zur Navigation springen
Metal-Festival: Wacken Open Air

15. Dezember 2017 | 04:15 Uhr

Deep Purple : "Smoke on the Wacken"

vom

Alt und bewährt: Die legendäre Band "Deep Purple" feierte in der Metal-Metropole einen Triumph.

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 09:16 Uhr

Wacken | Besser hätte es gestern für die Musiklegende nicht laufen können. In der gleißenden Abendsonne stand ein erwartungsfrohes Publikum vor der Bühne - und konnte es selber teilweise kaum glauben, dass dort einige der Gründungsmitglieder oder der prägenden Musiker der Band "Deep Purple" auf der Bühne standen.
Pünktlich starteten die 1968 gegründeten Rock-Veteranen unter großem Jubel eines bereits gefüllten Infields zu Klängen klassischer Musik ihren Gig. Und Sänger Ian Gillan, Gitarrist Steve Morse, Bassist Roger Glover, Keyboarder Don Airey und Schlagzeuger Ian Paice ließen keinen Zweifel daran, dass sie ihrem Stil treu geblieben sind. Der war auch hier vom Klang der Hammond-Orgel, markanten Gitarrenriffs, und treibendem Rhythmus geprägt.

Plakate mit "Smoke on the Wacken"

Angefangen mit einem ihrer größten Hits, "Highway Star", stellten sie auch einige Songs ihres neuen, im April erschienenen Albums "Now What" vor, das in Deutschland Platz 1 in den Charts erklomm.
Die Fans vor allem in den ersten Reihen, machen aus ihrer Begeisterung keinen Hehl, hielten auch Plakate in die Luft wie "Smoke on the Wacken". Und als sie schließlich tatsächlich ihren größten Hit "Smoke on the Water" intonierten, da konnten sie schon nichts mehr falsch machen.
Mittendrin dabei auch Winfried Mende aus Quarnstedt im schleswig-holsteinischen Kreis Steinburg mit seinen Kumpel Martin Laabsch und Christian Dziersau. "Deep Purple ist absolut geil", sagte Winfried Mende. "Das ist die Musik für Väter und ihre Kinder", so Martin Laabsch. "Jetzt erwarten wir nur noch von Rammstein eine Steigerung."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen