WOA 2018 : Hälfte der Metal-Fans in Wacken angekommen – Polizei meldet kleinere Einsätze

Einige Wacken-Fans haben sich bereits vor dem offiziellen Start eingerichtet.

Einige Wacken-Fans haben sich bereits vor dem offiziellen Start eingerichtet.

Etwa 50 Prozent der Camping-Flächen sind belegt. Den traditionellen Startschuss geben die „W:O:A Firefighters“.

von
01. August 2018, 10:09 Uhr

Wacken | Rund die Hälfte der Festival-Besucher ist bis zum Mittwochmorgen in Wacken angekommen und hat sich bei bestem Wetter häuslich eingerichtet. Etwa 50 Prozent der Camping-Flächen sind Polizeiangaben zufolge belegt. Für die Polizei war das Einsatzaufkommen bisher wie gewohnt recht gering, einige Anzeigen nahmen die Einsatzkräfte dennoch auf.

Polizei und Zoll zogen am Dienstagnachmittag im Rahmen ihrer Anfahrtskontrollen zwei Autofahrer aus dem Verkehr, die unter dem Einfluss von Drogen am Steuer saßen. Die Betroffenen mussten sich jeweils einer Blutprobenentnahme unterziehen und werden sich wegen des Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz verantworten müssen. Einem von ihnen nahmen die Einsatzkräfte zudem Drogen ab.

Für eine junge Frau begann das Festival sehr schmerzlich, denn sie goss sich versehentlich stark erhitztes Wasser über das Bein und erlitt dadurch Verbrennungen. Ein Rettungswagen brachte die 28-Jährige aus Oldenburg zur weiteren Versorgung in das DRK-Camp.

Gegen 14.30 Uhr kam es in der Dorfstraße zu einer Körperverletzung. Aus bisher unklarem Grund schlug ein 35-Jähriger einem 31-Jährigen ins Gesicht, wodurch der Angegriffene zu Boden ging – er erlitt bei der Attacke Verletzungen, die in einer Klinik begutachtet werden mussten. Den 35-jährigen Beschuldigten erwartet nun eine Anzeige wegen der Körperverletzung.

Ebenfalls ins Krankenhaus kam eine Person mit einer Augenverletzung gegen 22.15 Uhr nach einem Schlag ins Gesicht.

Um 1.30 Uhr brachten Einsatzkräfte einen Mann zur Ausnüchterung ins Sanitätszelt, nachdem der Betrunkene mit äußerst aggressivem Verhalten aufgefallen war. Ein Atemalkoholtest bei dem Wacken-Besucher ergab einen Wert von 3,02 Promille.

Insgesamt werden wieder 75.000 Fans erwartet

Der traditionelle Startschuss des Events wird am Mittwochnachmittag (15.45 Uhr) mit dem Auftritt des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Wacken genannt „W:O:A Firefighters“ fallen.

Zuvor kommt der Metal-Trains, ein Sonderzug aus München, in Itzehoe an. Im vergangenen Jahr nutzten rund 500 Menschen diese Reisemöglichkeit. Von Itzehoe aus geht es laut den Metal-Train-Organisatoren mit Shuttlebussen in Richtung Festival-Gelände. 

Offiziell beginnt das „Wacken Open Air“ am Donnerstag. Am Abend soll die britische Band „Judas Priest“ auf der „Harder“-Bühne stehen. Bis Dienstagabend hatten sich nach Polizeiangaben mehr als 35.000 Besucher auf dem Gelände eingerichtet. Insgesamt werden wieder 75.000 zahlende Fans in der kleinen schleswig-holsteinischen Gemeinde erwartet. Bei der 29. Auflage des Festivals stehen laut Veranstalter knapp 200 Bands auf der Bühne.  

(mit dpa)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen