zur Navigation springen

Avantasia, In Extremo und Sabaton : „Full Metal Mountain“ in Österreich: „Wacken“ wandert aus

vom

Nach dem Wacken-Zug und dem Wacken-Schiff folgt nun der Wacken-Berg. Was der Veranstalter plant.

shz.de von
erstellt am 13.Okt.2015 | 19:15 Uhr

Wacken/Nassfeld | „Wacken“ geht auf die Alm: Ein Ableger des weltgrößten Heavy Metal-Festivals will im März 2016 Österreichs Berge zum Zittern bringen. Für das „Full Metal Mountain“ genannte Spektakel wird die Wintersaison im Skigebiet Nassfeld in Kärnten verlängert, sagte eine Sprecherin der Veranstalter. Dadurch falle das gesamte Skigebiet nahezu exklusiv in die Hände von Heavy Metal Fans.

Den Angaben zufolge ist es das erste Mal, dass „Wacken“ in den Bergen stattfindet. Rund 3000 Metal-Fans werden dann vor der Kulisse der schneebedeckten Alpen eine Woche lang „ihre“ Musik genießen können. Mehr als ein Dutzend Bands haben ihr Kommen zugesagt - darunter Avantasia, In Extremo und Sabaton.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen