Fan des Tages : Das ist Paddy!

Schlossmacher und Metaller: Beim W:O:A lebt Patrick Partl aus Velbert doppelt auf. Foto: Berisha/Schaletter
Schlossmacher und Metaller: Beim W:O:A lebt Patrick Partl aus Velbert doppelt auf. Foto: Berisha/Schaletter

Duschen ist kein Heavy Metal!", sagt Patrick Partl (von Freunden auch liebevoll Paddy genannt), der seine wertvolle Freizeit lieber nicht mit solchen Nebensächlichkeiten verschwendet.

Avatar_shz von
02. August 2008, 06:48 Uhr

Der 29-jährige besucht bereits zum sechsten Mal in Folge das Wacken Open Air. Gereist wurde dieses Jahr mit Kumpels auf einem Hänger. Diese außergewöhnliche Mitfahrgelegenheit gehört für den improvisationserprobten Deutschen zum Standardprogramm eines gelungenen Festivals.

Im nordrhein-westfälischen Velbert, seiner Heimatstadt, arbeitet Paddy als Schlossmacher. Dieser Beruf passt sehr gut zum Lebensstil des eingefleischten Metallers. Doch auch ansonsten hat er sich voll und ganz dem Rock n Roll verschrieben. Der begeisterte Drummer ist Mitglied des Motorrad-Clubs "Demonic Heads". Mit seinen Freunden fährt Patrick in seiner Freizeit viele Touren auf einer seiner zwei heiß geliebten Harley Davidson.

Auf die Frage, warum Paddy sich für den Fan des Tages hält, antwortete er mit schelmischem Grinsen: "Ist doch klar, weil ich der Vollste bin und immer noch sprechen kann!" Immer zu Scherzen aufgelegt, erzählt Paddy, wie sehr er sich schon seit Wochen auf den Aufenthalt in Wacken gefreut hat. "Ich erlebe hier immer ziemlich verrückte Dinge."

Auf dem Festivalgelände kann es schon mal passieren, dass Paddy völlig entblößt in einem Bollerwagen sitzt und mit seinem Kumpel Jens Willich (30) die Gegend unsicher macht. Auch ansonsten unternehmen die zwei Freunde viel gemeinsam. Und wenn die beiden von einer mehr als 15 Stunden dauernden Kneipentour heimkehren, sind sie immer noch gut drauf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen