WOA-Verlosung : Bester Wacken-Poet gewinnt stilles Örtchen

Dichten für den Luxus eines Klos auf dem W:O:A-Camping Ground: Brian Corsgrave aus Galway, Irland.
Dichten für den Luxus eines Klos auf dem W:O:A-Camping Ground: Brian Corsgrave aus Galway, Irland.

Lyrische Metal-Fans sind gefragt: Wer das schönste Wacken-Gedicht vorträgt, gewinnt ein eigenes Klo für das Wacken Open Air.

Avatar_shz von
29. Juli 2012, 04:10 Uhr

Wacken | "Von draußen, von Wacken komm ich her; ich muss euch sagen, es festivalt sehr", postet Neanderthal Man in einem Wacken-Forum. Mit Sicherheit schlummern weitere lyrische Talente in der Metal-Gemeinde. Poetische Wacken-Besucher - wie Brian Cosgrave aus dem irländischen Galway auf unserem Foto - sind aufgerufen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und einige lyrische Zeilen über die größte Metalparty der Welt zu Papier zu bringen.
Eine hochkarätige Jury, bestehend aus den Machern der W:O:A Zeitung "Festival Today", freut sich auf kunstvolle, tiefsinnige Gedichtvorträge. Unter allen Teilnehmern verlost der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (sh:z) als Herausgeber der Festival-Zeitung ein privates Mobil-Klo. Das Toilettenhäuschen kann direkt neben dem eigenen Zelt aufgestellt werden. Es ist ausgestattet mit einem WC-Sitz, Urinal mit direktem Ablauf zum Tank, Doppelrollenpapierhalter und Zylinderschloss mit Schlüssel.
Ob mit Sonett, Ballade oder Elegie - der Dichter, der am Mittwoch, 1. August, 16 Uhr die Jury im Festival-Today-Container überzeugt, gewinnt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen