zur Navigation springen

Santiano in Würzburg : Musik in der Turnhalle

vom

Würzburg stand beim Konzert Kopf. Die Besucher strahlten viel Wärme aus. Kalt war es war es aber dennoch – in der Halle zog es wie Hechtsuppe.

shz.de von
erstellt am 18.Feb.2014 | 09:58 Uhr

Würzburg | Schon gut, schon gut - ich nehme alles zurück, was ich gestern im letzten Satz schrieb, Würzburg mag uns doch. Und wie! Und das beruht spätestens seit gestern auf absoluter Gegenseitigkeit. Würzburg stand diesmal Kopf und es hat sehr viel Spaß gemacht, hier vor Anker zu gehen. Wat'n Spektakel! Absolute Tiefenwärme, die vom Publikum ausging und wir konnten genussvoll und mit entsprechender Wucht unseren dunkelmaritimen Musikzirkus zelebrieren. Platz und genügend Humor für unsere Späßchen gab es auch.

Die Location war komisch, doch in der guten alten Stadthalle wird umgebaut. Außerdem wäre dort nicht genug Platz gewesen. Aber musste es denn eine Turnhalle sein??? In der es ständig zog wie Hechtsuppe? Backstage, hinter der Bühne, in den Gängen. Sogar auf der Bühne erkaltete der Schweiß am Körper und sowas ist tödlich. Wenn ich in mich hineinhorche, dann bahnt sich da was an. Tief in den Bronchien noch - aber ich spüre es. Dass durch solche Fahrlässigkeit immer gleich ein Millionenprojekt aufs Spiel gesetzt wird, ist denen, die für sowas verantwortlich sind, meistens nicht klar - wäre ja wohl auch noch schöner. Dafür haben wir endlich wieder gut und ausgiebig geschlafen. Das war die letzten Nächte nicht so. Hier war endlich wieder Ruhe und da sonntags alles ne Stunde früher bei uns läuft, hieß das für uns, schon um 23 Uhr im Hotel zu sein. So fix wurden selten die Fahrstühle geentert. Alle ab ins Bett... wortlos, traumlos. aber nicht schlaflos...

Gut gefrühstückt, die Sonne scheint... und trotzdem klebt da aber was in den Bronchien. Jetzt ab nach Wiesbaden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen