zur Navigation springen

Santiano-Konzert in Erfurt : Griesgrämige Mienen

vom

Neben einem hinterhältigen Kaltluftgebläse muss man auch manchmal mit grimmigen Gesichtern in den ersten Reihen klar kommen.

shz.de von
erstellt am 14.Dez.2013 | 17:19 Uhr

Erfurt | Bin ich selbst gerade mit dem Gröbsten der Erkältung durch, so hat es Timsen und Axel jetzt schwer erwischt. Ich tippe ja auf das Kaltluftgebläse in Lemgo (Wir berichteten ja entsprechend hier im Logbuch;-)) Das mal als erste und wichtigste Nachricht des Tages. Die zweite wichtige Nachricht ist, dass wir es in Erfurt trotzdem gut hinbekommen haben... sind halt alles Haudegen hier an Bord. Hoffentlich bleibt zumindest Pete verschont. Das kann er nun wirklich nicht brauchen.

Also, am Anfang war es ja etwas träge. Irgendwie hatten zumindest ausgerechnet die ersten 3 - 5 Reihen  (bis auf ein paar Ausnahmen) von diesem Konzert anscheinend etwas anderes erwartet. Tja nun - Überraschung! Wir sind halt doch kein Shantychor - Sorry!! So spielten wir erst einmal über deren Köpfe hinweg, für die anderen über 4500 Besucher, welche uns nicht so griesgrämig musterten, sondern verstanden hatten, um was es hier ging. Und als das endlich alle kapiert hatten, lief dann auch der weitere Abend in bereits üblicher Santiano-Manier. Und irgendwann sprang der Funke dann sogar auf die Fraktion ganz vorne über ... so richtig kann man sich uns wohl doch nicht entziehen ... oder doch? Lasst mich kurz überlegen… doch, einer hat es wirklich geschafft. Das hat mir persönlich schon fast imponiert, wie man zwei Stunden lang aus 5 Metern Entfernung das Geschehen auf der Bühne mustern kann, als wären dort Verbrecher am Werk ... Da fragt man sich doch, warum derjenige nicht einfach geht …?

Aber soviel Aufmerksamkeit wollen und werden wir diesem Umstand gar nicht zukommen lassen… wir haben mit Erfurt trotzdem ein Riesenfest gefeiert und wie versprochen, werden wir schon ganz bald wiederkommen... nun auf dem Weg nach Magdeburg. Dort treffen wir die Kiddies wieder, die uns neulich bei Carmen Nebel so überrascht haben und die Band Brings aus Kölle kommt vorbei mit  denen wir heute Abend ein paar Songs zusammen spielen werden ... Zack Ahoi !!!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen