zur Navigation springen

Santiano in Bremen : Fast ein Heimspiel

vom

Als die Musiker von Santiano von der Bühne in die Menge schauten, erblickten sie Nordlichter – fast wie im ganz hohen Norden.

shz.de von
erstellt am 15.Feb.2014 | 20:49 Uhr

Es waren sogar 9000 Gäste. Total ausverkauft... keine Maus hätte mehr Platz gefunden. Und es war fast schon ein Heimspiel - "Hoch im Norden" diesmal kein Exot, sondern eine eigene Hymne. Der nordischen Seele tief aus dem Leib gebrüllt...;-) Und so fühlte sich das gesamte Konzert an. Ein bisschen wie, nach Hause kommen und in wettergegerbte Gesichter schauen. Nordlichter so weit das Auge reichte.

Und entsprechend wetterfest sind wir dann los geschippert. Tosende Stürme, spiegelglatte See, karibisches Flirren in der Luft, darbend und dürstend in der unendlichen Weite des Meeres - hoffnungslos verloren und zuweilen wie von Sinnen. Und dann das Packeis im Nordmeer. Doch auch hier hat sich unser mittlerweile bewährter 27-Master durchgekämpft und irgendwann war Bremen wieder in Sicht und dort haben wir sie alle wohlbehalten an Land zurück gebracht. Es war ein fulminant, schöner Abend, den ihr uns da bereitet habt... Vielen Dank dafür...

Und mal was ganz anderes: Wenn ich noch einmal auf dieser Tour in so einer komischen Hausnummer übernachten muss, geh ich das Ding nachts noch renovieren... mit ´ner frisch geklauten Kettensäge vom nächsten Baumarkt ...;-) So wahr mir Thor helfe .. verdammte Axt!!!! Viel zuwenig und schlecht geschlafen, fühl mich wie gerädert, bin stinkig und hab ´n dicken Hals. Ich glaube, es geht allen hier so. Das brauchen wir nicht nochmal.

Nun nach Siegen - in die Siegerlandhalle - wohin sonst ;-) HOORAY!!!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen