zur Navigation springen

Santiano in Köln : Ein Konzert in einem Monster

vom

In der riesigen Lanxess-Arena in Köln gaben nicht nur Santiano, sondern auch die Fans mal wieder alles. Aber nicht nur deswegen bleibt der Abend unvergessen.

Yippiyahey... das war mal ´ne fette Nummer. Wat für ein Klotz, die LANXESSarena! Deutschlands oder gar Europas größte Halle - weiß das jetzt nicht so genau. Ein Monster ist sie in jedem Fall. Aber wir haben das Ungetüm in den Griff gekriegt. Trotz des harten Pensums, durch die nun schon wochenlange Karnevals-Feierei, war Köln dennoch sehr gut auf uns eingestellt. Wieder von der ersten Minute an, ging das Kölner Menschenmeer mit und die Wogen der Begeisterung türmten sich vor uns auf - herrlich - und Danke dafür!

Kleine, witzige Unebenheiten machten den gestrigen Abend auch für uns unvergessen. So war der Bodennebel bei „TREU…“ diesmal irgendwie KEIN Bodennebel und ich stand oben auf der Brücke unsichtbar in einer dichten Wolke...hüstel ...;-)  Und ein paar andere Kleinigkeiten, die den ein oder anderen ungeplanten, aber durchaus freiwilligen Lacher brachten. Gäste hatten wir auch. BRINGS gaben uns - wie schon in Magdeburg -  kurz die Ehre. Und da wir die Frechheit besessen haben, quasi ihr Wohnzimmer zu entern, haben wir ihnen für zwei Titel kurz unser Schiff überlassen.  

Beim zweiten Song waren wir aber schon wieder auf der Bühne und haben mit dem Kölner Publikum und BRINGS noch schön Einen geschmettert. Der größte Wahnsinn war, wie die Jungs das gehändelt haben – so ne gut organisierte Rein-Raus-Nummer hab ich noch nie gesehen - und ich hab schon viel gesehen ...;-) Yoo! Wie es schon den Eindruck macht - alles lief wie am Schnürchen und über den Rest haben wir uns köstlich hinweg improvisiert ... und wir wissen jetzt schon mal, wie es sich dort anfühlt, wenn es für uns in genau einem Monat heißt - ESC-Vorentscheid in Köln - genau hier in der LANXESSarena.

Jetzt auf dem Weg nach Bremen in die ÖVB-Arena 8000 - auch ausverkauft ...;-)

zur Startseite

von
erstellt am 14.Feb.2014 | 21:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen