"Hells Angels"-Halle bei Kiel : Leichensuche im Fundament

Die Polizei sucht bei Kiel nach der Leiche -bislang ohne Erfolg.  Foto: dpa
Die Polizei sucht bei Kiel nach der Leiche -bislang ohne Erfolg. Foto: dpa

Die Suche nach Tekin Bicer geht weiter: Der Türke soll im Auftrag der "Hells Angels" gefoltert und ermordet worden sein.

shz.de von
09. Juli 2012, 05:09 Uhr

Kiel/Altenholz | Bei der Suche nach dem seit zwei Jahren vermissten Türken Tecin Bicer gab es am Freitag in Altenholz bei Kiel weitere Arbeiten an einer von den "Hells Angels" gemieteten Halle. Im freigelegten Ringfundament solle in der kommenden Woche nach Überresten des dort vermuteten Toten gesucht werden, sagte Oberstaatsanwältin Birgit Heß.
Der inzwischen wegen mehrerer Straftaten verteilter früherer Kieler Rocker und Präsident der "Legion 81", Steffen R. (40), hatte unter Berufung auf Angaben von "Hells Angels"-Mitgliedern ausgesagt, der Türke Tekin Bicer (47) sei ermordet und die Leiche in der Lagerhalle in Altenholz einbetoniert worden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen