Meistgelesen auf shz.de : Klick-Top-Ten im Mai: Sylt-Verkehr, Messerattacke und Unwetter

Der schwerverletzte Fahrgast wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.
Ende Mai sorgt eine Messerattacke in einem IC aus Köln am Bahnhof in Flensburg für einen Großeinsatz der Polizei.

Diese Artikel interessierten Sie im Mai besonders. Klicken Sie sich noch einmal durch unsere Top-Ten des Monats.

von
31. Mai 2018, 16:51 Uhr

10. Kommunalwahl in SH: Die Ergebnisse in den Kreisen

Bei der Kommunalwahl am vergangenen Sonntag waren einige Scherzkekse dabei, die durch unzulässige Zusätze ihren Stimmzettel ungültig machten.
dpa
Die Wahlbeteiligung bei der Kommunalwahl Anfang Mai lag bei nur 47,1 Prozent.
 

Die CDU bleibt trotz Verlusten bei der Kommunalwahl in Schleswig-Holstein stärkste Kraft. Und sie kann den Abstand zur SPD vergrößern. Die besten Ergebnisse holen die Christdemokraten in Dithmarschen und Rendsburg-Eckernförde – auch wenn sie dort leichte Verluste hinnehmen müssen. Die Ergebnisse der Kommunalwahl landen in den Top Ten im Mai.

9. VW Käfer und Ford stoßen auf A7 zusammen: Ein Schwerverletzter

Der Unfall, bei dem der VW Käfer umstürzte und auf der Beifahrerseite liegenblieb, ereignete sich wenige hundert Meter südlich der Abfahrt Tarp.
Sebastian Iwersen

Der Unfall, bei dem der VW Käfer umstürzte und auf der Beifahrerseite liegenblieb, ereignete sich wenige hundert Meter südlich der Abfahrt Tarp.

 

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A7 zwischen den Ausfahrten Schuby und Tarp (Kreis Schleswig-Flensburg) in Fahrtrichtung Norden werden am 1. Mai  insgesamt zwei Menschen verletzt. Ein missglücktes Überholmanöver soll den Unfall ausgelöst haben, bei dem ein historischer VW Käfer auf die Seite kippte.

8. Kiel, Lübeck, Flensburg, Neumünster: Die Ergebnisse in den kreisfreien Städten

Kurz vor dem gemeinsamen Resümee: Ralf Stegner (li.), SPD-Fraktionsvorsitzender und SPD-Landesvorsitzender, und Daniel Günther (re.), Ministerpräsident  und CDU-Landeschef, überprüfen die aktuellen Zahlen.
dpa

Kurz vor dem gemeinsamen Resümee: Ralf Stegner (li.), SPD-Fraktionsvorsitzender und SPD-Landesvorsitzender, und Daniel Günther (re.), Ministerpräsident  und CDU-Landeschef, überprüfen die aktuellen Zahlen.

 

Von den in ganz Schleswig-Holstein knapp 2,4 Millionen Wahlberechtigten geben am 6. Mai 515.810 ihre Stimme in den vier kreisfreien Städten Flensburg, Kiel, Lübeck und Neumünster ab. Trotz erheblicher Verluste bleibt die SPD nach Auszählung aller Wahlkreise stärkste Partei in der Landeshauptstadt. Auch die CDU büßt massiv in der Wählergunst ein. In Flensburg wird die Ratsversammlung noch bunter, in Lübeck gehen nur 34,3 Prozent der Wahlberechtigten zur Urne. In Neumünster schafft die rechtsextreme NPD den Sprung in den Stadtrat.

7. Stein-Anschläge auf der A7 bei Flensburg

200 Meter hinter der Brücke konnte die BMW-Fahrerin stoppen. Das Loch in der Frontscheibe zeigt, wie groß der Stein war.
Benjamin Nolte/dpa
200 Meter hinter der Brücke konnte die BMW-Fahrerin stoppen. Das Loch in der Frontscheibe zeigt, wie groß der Stein war.
 

Anrufer berichteten am 9. Mai, dass Unbekannte große Steine von Autobahnbrücken nahe der dänischen Grenze auf Höhe der Gemeinde Handewitt und wenige Kilometer weiter auf Höhe der Ortschaft Barderup auf fahrende Autos werfen. Eine 58-jährige Autofahrerin aus dem Kreisgebiet Schleswig-Flensburg wird schwer verletzt, als ein Stein mit 40 Zentimetern Durchmesser die Windschutzscheibe ihres BMW durchschlägt.

6. Chaos im Sylt-Verkehr: Bis zu fünf Stunden Wartezeit am Autozug

Auf der B5 bei Risum-Lindholm staute sich der Verkehr in Folge der Verzögerungen beim Autozug auf mehrere Kilometer Länge.
Heiko Thomsen

Auf der B5 bei Risum-Lindholm staute sich der Verkehr in Folge der Verzögerungen beim Autozug auf mehrere Kilometer Länge.

 

Einige Syltpendler und Feriengäste werden den 19. Mai gut in Erinnerung behalten. Wegen einer technischen Störung an einer RDC-Lok kommt es zu massiven Behinderungen im Sylt-Verkehr. Betroffene berichten von mindestens acht Stunden Wartezeit. Eine betroffene Autofahrerin schrieb aus dem Stau heraus auf der Facebook-Seite von shz.de, sie warte mit Hund und Kind seit fast sieben Stunden im Auto.

5. Diako in Flensburg: Chefarzt der Frauenklinik stirbt bei Absturz in Katalonien

Horst Ostertag starb im Alter von 60 Jahren.
Diako
Horst Ostertag starb im Alter von 60 Jahren.
 

Tiefe Bestürzung herrscht am 18. Mai unter den 1900 Mitarbeitern des Diakonissen-Krankenhauses in Flensburg. Unter den drei Insassen, die am Wochenende zuvor bei einem Flugzeugabsturz in Spanien ums Leben kamen, war auch der Chefarzt der Diako-Frauenklinik, Dr. Horst Ostertag. Er wäre im August 61 Jahre alt geworden.

4: Verzögerung nach Todesfall: Deutsches Kreuzfahrtschiff kann Fahrt fortsetzen

Die „Mein Schiff 3“ befindet sich seit dem 23. April auf einer elftägigen Westeuropa-Kreuzfahrt von Palma de Mallorca nach Bremerhaven.
Stefan Tretropp

Die „Mein Schiff 3“ befand sich zu der Zeit auf einer elftägigen Westeuropa-Kreuzfahrt von Palma de Mallorca nach Bremerhaven.

 

Ein Zwischenfall auf einem deutschen Kreuzfahrtschiff in der englischen Hafenstadt Southampton sorgt am 3. Mai für die Verzögerung der Ausfahrt der „Mein Schiff 3“. Grund war ein Todesfall an Bord und Wartungsarbeiten.

3. Unwetter fegen über SH: Aufräumarbeiten dauern an

Die Wassermassen haben eines Gebäudes in Oststeinbek weggespült.
Peter Wüst

Die Wassermassen haben die Mauer eines Gebäudes in Oststeinbek weggespült.

 

Ein Unwetter im Norden an Himmelfahrt führte zu fast 2000 Einsätzen der Feuerwehren. Starkregen hatte vor allem Oststeinbek im Kreis Stormarn, den Hamburger Stadtteil Lohbrügge und Quickborn im Kreis Pinneberg überschwemmt. Die Feuerwehr war mehr als zwölf Stunden im Einsatz. Es sei das größte Hochwasser seit Jahrzehnten, sagte der Sprecher der Feuerwehr in Oststeinbek, Christian Höft.

2. Bauer sucht Frau 2018: Wieso fehlt der Bauer aus Nordfriesland?

Bauer sucht Frau 2018: Wieso war der Eiderstedter Hendrik im Fernsehen nicht zu sehen?
RTL

Bauer sucht Frau 2018: Wieso war der Eiderstedter Hendrik im Fernsehen nicht zu sehen?

 

16 Singles will Inka Bause in der 14. Staffel von „Bauer sucht Frau“ unter die Haube bringen. Am Pfingstmontag stellte RTL die Kandidaten in einer Sonderausgabe vor – aber drei der Bauern fehlten: der Nordfriese Hendrik, über den shz.de im Vorfeld berichtete, der Niedersachse Claus und Stephan aus Schwaben tauchten nicht auf. Das hatte jedoch einen ganz simplen Grund.

1. Bahnhof in Flensburg: Messerattacke in Zug aus Hamburg

Polizei und Rettungsdienst am Mittwochabend am Bahnhof in Flensburg.
Sebastian Iwersen

Polizei und Rettungsdienst am Mittwochabend am Bahnhof in Flensburg.

Bei einem Vorfall im Flensburger Bahnhof wird am 30. Mai ein Mensch getötet und zwei weitere verletzt. Der Bereich um den Bahnhof wurde zwischenzeitlich gesperrt. Bei den Verletzten handelt es sich um einen Mann und eine Polizistin. Die 22-Jährige wurde von einem 24-Jährigen attackiert, ein 35-Jähriger kam ihr zu Hilfe und wurde ebenfalls scher verletzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen