Landfrauen Steinburg : Ein Dorf mit eigener Bücherei

Doris Kittel hat aus ihren vielen Büchern eine kleine Bücherei gemacht. Sogar Hörbücher hat sie im Leihbestand - und stetig kommen neue Spenden.

Avatar_shz von
21. Januar 2011, 05:54 Uhr

"Mein Mann und ich hatten zu Hause viel zu viele Bücher in den Regalen", erzählt Doris Kittel (69). Was tun damit? Mit Hilfe von Freunden und Unterstützung der Gemeinde gründete sie in Sarlhusen eine Bücherei. Unablässig schlägt sie auch die Werbetrommel, bekommt darum auch mehr und mehr Bücher gespendet, und, so sagt sie: "Weiß Gott keine alten Schinken, sondern hochmoderne Literatur für jung und alt.
Kein Wunder, dass ihre kleine Bücherei neben dem Feuerwehrgerätehaus zunehmend Zuspruch erfährt, inzwischen eine dörfliche Institution geworden ist. "Viele Frauen kommen vor allem, aber auch Familien mit ihren Kindern. Nur Männer sieht man selten in unserer Bücherei." Sogar Hörbücher hat Doris Kittel inzwischen im Leihbestand.
"Ich bin optimistisch, dass wir noch ein wenig wachsen können, denn schließlich, welches Dorf hat schon eine eigene Bücherei."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen