zur Navigation springen

Kieler Woche-Programm 2015 : Sechs Gründe, warum wir uns schon auf die Kieler Woche freuen

vom

Der Countdown läuft: Am 19. Juni beginnt die KiWo. Lohnt sich ein Ausflug? Eine Übersicht über die Angebote.

shz.de von
erstellt am 08.06.2015 | 18:00 Uhr

Kiel | Am 19. Juni beginnt das größte Segelfest in Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt. Lohnt sich ein Ausflug zur Kieler Woche? shz.de mit einer Übersicht zum neuntägigen Programm und nützlichen Servicetipps.

 

Die Kieler Woche bietet Musik ohne Ende

Auf Kieler-Woche-Besucher wartet ein Konzert-Marathon und musikalisch wird es bunt: Erwartet werden Weltstars und Newcomer, Coverbands und Kultgruppen, Shantychöre und Hip-Hop-DJs. Die Veranstalter sprechen von einem „Open-Air-Festival der Extraklasse“. Hunderte Bands spielen auf diversen Bühnen zwischen Schilksee und der Hörn. Eine Übersicht.

Junge Bühne
2000 Besucher kommen mittlerweile zur Jungen Bühne.

 

Ausgelassen feiern ohne einen Tropfen Alkohol - das ist das Konzept der Jungen Bühne Kiel. Und es funktioniert seit Jahren. Dahinter steckt kein großes Geheimnis: Der Stadtjugendring präsentiert auf der Bühne einfach die Bands, die zuvor in einem Voting von Jugendlichen ausgewählt wurden - gute Stimmung ist da garantiert. Vor und hinter der Bühne sind es zudem die jungen Kieler, die für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Zu den Höhepunkten gehört in diesem Jahr das Konzert „Rock gegen Rechts“ am Freitag, 19. Juni, 20 Uhr. Headliner ist die Gruppe Planet Emily aus Hannover.

Nicht mehr wegzudenken von der Jungen Bühne ist der Poetry Slam, der traditionell am Dienstag um 20 Uhr im Ratsdienstergarten ausgetragen wird. Einige der besten Slampoeten Europas kämpfen mit Worten um die Gunst der mittlerweile weit mehr als 2000 Zuschauer.

Das komplette Programm gibt es hier.

NDR-Bühne
N-JOY holt Tonbandgerät nach Kiel. Foto: Alex Bach

 

Der NDR verwandelt den Ostseekai vom 19. bis 28. Juni zum Anlaufpunkt für alle Musikfans. Zu den Höhepunkten gehören die Auftritte von Stanfour (27.6., 21.30 Uhr) und Radio Doria mit Sänger und Schauspieler Jan Josef Liefers (22.6., 19 Uhr), von Madcon (26.6., 22.15 Uhr) und der Gruppe Tonbandgerät (24.6., 21.30 Uhr, Foto). Am Dienstagabend, 23.6., ist die Bühne am Kreuzfahrtterminal für das Finale des Schleswig-Holstein-Hammers reserviert - Schleswig-Holsteins beste Nachwuchsmusiker werden nicht nur um die Gunst der Jury spielen, denn auch das Publikum entscheidet, wer den Titel für dieses Jahr mit nach Hause nimmt.

Bühne an der Hörn
Superstar Anastacia tritt an der Hörn auf. Foto: Ralf Strathmann

 

Auch an der Hörn werden internationale und nationale Top-Stars rocken. US-Sängerin Anastacia (24.6., 19 Uhr), R'n'B- Ikone Billy Ocean (21.6., 19 Uhr), Frauenschwarm Sasha (19.6., 19 Uhr), die Kult-Rock’n’Roller The Baseballs (26.6, 19 Uhr), die britische Indie-Rock-Band The Subways (23.6., 22 Uhr), die zehnköpfige Brass Band Moop Mama (23.6., 19 Uhr) und Lotto King Karl (20.6., 22 Uhr) werden unter anderem auf der Bühne von R.SH, delta radio und Radio Nora ihre Hits präsentieren.

Musikzelt an der Kiellinie
Das Musikzelt ist Kult auf der Kieler Woche. Foto: Thomas Eisenkrätzer

 

Das auffällige Zirkuszelt auf der Reventlouwiese ist Kult: Nachmittags sorgen Shanty-Chöre dort für Stimmung, abends ist das Motto „Party pur“. Zu festen Größen gehören neben Torfrock (19.6.) die Bands United Four (21.6.), Lotto King Karl (25.6.), Extrabreit (26.6.) und Tiffany (27.6.). Folk-Flair gibt es mit den Red Hot Chilli Pipers (20.6.). Baltic Sea Child (22.6.) werden das Zelt in einen Irish Pub verwandeln, bevor die Wiener Russkaja (23.6.) dort mit ihrer Mischung aus russischer Musik, Ska, Rock und Polkabeats den Besuchern einheizen werden.  Am letzten Abend gehört die Bühne Soul-Legende Sydney Youngblood. Beginn ist immer um 21.30 Uhr mit Ausnahme vom 28.6. - da geht es schon um 20.30 Uhr los.

Rathausplatz
Classic Open Air bei der Kieler Woche. Foto: Thomas Eisenkrätzer

 

Die Bühne am Rathaus bietet in den Abendstunden Musik vom Feinsten. Stammgäste sind beispielsweise das GlasBlasSing Quintett (22.6., 20 Uhr) sowie Georg Schroeter und Marc Breitfelder, die gemeinsam mit Tim Engel, Abi Wallenstein, Nervling, Jan Mohr und The BackScratchers die vierte Kieler Woche-Blues Nacht bestreiten werden (24.6., 20 Uhr). Höhepunkt ist hier das Classic-Open Air, das in diesem Jahr Stefan Gwildis mit dem Philharmonischen Orchester Kiel unter Leitung von Generalmusikdirektor Georg Fritsch (Foto) zusammenführt (26.6., 20.30 Uhr).

Freilichtbühne Krusenkoppel
„Gewaltig leise“ ist es auf der Freilichtbühne. Foto: Heidi Krautwald

 

Auf der Freilichtbühne unterhalb der Spiellinie wird es in jedem Jahr „gewaltig leise“ - außergewöhnliche Künstler präsentieren ihr Programm in der einzigartigen Atmosphäre. Dieser Genuss hat allerdings einen Preis und ist nur gegen Eintrittskarten zu haben. Für den Auftritt von Axel Prahl und dem Inselorchester (20.6.) gibt es bereits keine Karten mehr. Tickets sind noch verfügbar für Meret Becker live in Concert (21.6., 20.30 Uhr), LaLeLu (22.6., 20.30 Uhr), die Hamburger Indierock-Helden Die Sterne (23.6., 20.30 Uhr), die Nacht der Lokalmatadore (24.6., 20 Uhr), Alice Francis (25.6., 20.30 Uhr), Tim Fischer (26.6, 20.30 Uhr), Anna Depenbusch solo am Klavier (27.6., 20.30 Uhr) und Klaus Lage & Band (28.6., 20.30 Uhr). Karten gibt es hier.

Wer an welchem Tag wo auf der Bühne steht, lesen Sie hier.

Die Kieler Woche ist ein Riesenspaß für die ganze Familie

Dass die Kieler Woche nicht nur etwas für Party-Gänger und Musik-Fans ist, zeigt das umfangreiche Kinderprogramm. Erstmalig gibt es 2015 den Junge-Bühne-Playground für 10- bis 17-Jährige mit Angeboten von Klettern und Skateboard-Fahren bis hin zu Musik und Gesang. Das von der Flensburger Westindien Compagnie gebraute Kieler-Woche-Bier wird an mehreren Ständen ausgeschenkt.

Die Spiellinie auf der Krusenkoppel
Auf der Krusenkoppel findet ein großes Kinderfest statt.
Auf der Krusenkoppel findet ein großes Kinderfest statt. Foto:imago/Werner Otto

 

Ein riesiges Märchenland, in dem Kinder neun Tage ihrer Fantasie freien Lauf lassen können – das ist die Idee hinter der Spielline auf der Krusenkoppel, Europas größtem Kinder-Kulturangebot unter freiem Himmel, das Jahr für Jahr rund eine halbe Million Besucher aus dem In- und Ausland anlockt. Das 57.000 Quadratmeter große Gelände gegenüber des Landtags bietet einzigartige Möglichkeiten und steht in jedem Jahr unter einem anderen Motto. Nach der  „Farbenfrohen Fabelwelt“, „Komm doch in den Dschungel, ey“, „1001 Nacht“, „Neptuns Reich“, „Im riesengroßen Zwergenland“,  „Wo die Sonne aufgeht“, „Peterchens Mondfahrt“, dem „Der Zauberer von Oz“ oder „Die Kinder des Manitu" heißt es dieses Mal „In 9 Tagen um die Welt". Bauen, malen, matschen und hämmern ist dann angesagt oder Musik zum Mitmachen auf der Freilichtbühne - zum Beispiel mit den Blindfischen und Mai Cocopelli. Neu dabei ist 2015 das spektakuläre Zirkustheater von RatzFatz aus Bochum.

Das Hoftheater im Hiroshimapark

Strahlende Kinderaugen beim Hoftheater im Hiroshimapark. Foto: Meise

Sie machen große Augen, manchmal steht der Mund offen, und nicht selten  vergessen sie, an ihrer Zuckerwatte zu knabbern – die Kinder, die in einer Vorstellung im Pagodenzelt im Hiroshimapark sitzen. Und ihren erwachsenen Begleitern ergeht es kaum anders – so faszinierend und vielfältig stellt sich das Figurentheater dar, das seit 2006 das Hoftheater auf der Kieler Woche ausmacht. Andreas Schauder vom Lüdemann-Theater engagiert Jahr für Jahr Profis der Szene für Auftritte in dem schönen Ambiente unter den Bäumen. In den Spielpausen stimmen Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Kiel  leise Töne an.

Junge Bühne Playground

Ein kreativ-sportliches Programm für zehn- bis siebzehnjährige Gäste im Ratsdienergarten zwischen Schloss und Kleinem Kiel - das gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal. Jugendliche können sich hier an beiden Wochenenden von 12 bis 18 Uhr bei Spiel und Sport austoben, handwerklich und künstlerisch aktiv werden oder einfach entspannen. Ob Guerilla Knitting, Comic-Workshop, Graffiti-Atelier, das Möbel- oder Mode-Upcycling - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wer Lust auf Bewegung hat, kann sich an einer Kletterwand versuchen, beim Cage Soccer, dem Tischfußball mit lebenden Spielern, oder auf einer Skateboarding Miniramp. Beim Parcours-Running lernen Interessierte, von Architektur und Natur vorgegebene Hindernisse durch Kombination verschiedener Bewegungen zu überwinden. Außerdem baut die Awo ihr Beppolino-Zirkuszelt auf und bietet Workshops zu Artistik und Jonglage an. Die Kieler Jugendtreffs organisieren Kicker-Turniere und die Stadtbücherei bietet beim Gaming-Contest virtuelles sportliches Kräftemessen an der Wii-Konsole. Den Wunsch, einmal in eine andere Rolle zu schlüpfen, erfüllt das Theater Kiel mit einer Auswahl von Kostümen aus dem Fundus. Im Styling- und Fotoatelier bekommen die Jugendlichen dazu noch die passende Frisur, Make-up und ein professionelles Foto. Bei allem Trubel ist auch für Rückzugsräume gesorgt: In einer Tea-Lounge gibt es die Möglichkeit, bei kostenlosem Tee und kleinen Snacks zu entspannen. Die Stadtbücherei sorgt mit einer Auswahl von Büchern und Zeitschriften für Lesestoff.

 

Zur Kieler Woche kommt die Segel-Elite

Zehn Olympische und 17 Internationale Klassen segeln auf den Regattabahnen vor Kiel um den Sieg. Der Wechsel der Klassen wird am Mittwoch (24. Juni) um 23 Uhr mit dem Seglerfeuerwerk über dem Olympiahafen Schilksee markiert. Wer von zuhause aus verfolgen möchte, wer auf dem Wasser die Nase vorn hat, kann das täglich von 11.30 bis 17.30 Uhr im Kieler-Woche-TV tun. Wer selbst einmal Segel setzen möchte, hat dazu als Gast bei Tagestörns auf Windjammern (hier geht's zu den Mitfahrgelegenheiten) oder auf den Booten im Camp 24/7 an der Kiellinie Gelegenheit.

Bei der Kieler Woche ist die Welt zu Gast auf dem Rathausmarkt

Eine Reise um die Welt, ohne die Koffer zu packen - der Internationale Markt auf dem Rathausplatz macht es möglich. 34 Nationen präsentieren dort sich und ihre Kultur und das für alle Sinne. So kann man nicht nur Musik und Sprache aus fernen Ländern hören, sondern auch für sie typische Gerichte probieren. Wer tiefer in die Kulturen einsteigen will, kann dies in verschiedenen Kurz-Workshops tun, die einzelne Stände anbieten.

 

Bei der Kieler Woche stehen die Türen der Marineschiffe offen

Einen Tag vor der Eröffnung der Kieler Woche laufen traditionsgemäß Marineeinheiten verschiedener Nationalitäten in den Stützpunkt Kiel ein. Viele von ihnen kommen direkt aus dem Manöver BALTOPS, das die USA seit Jahren organisieren. Am ersten Wochenende und am Mittwoch der Kieler Woche (20., 21. und 24. Juni, 13.30 bis 16.30 Uhr) laden die Besatzungen interessierte Besucher zum „Open Ship“ ein. Eine Taschenkontrolle muss jeder Gast dafür über sich ergehen lassen.

Für eine besondere Erinnerung an das internationale Marinetreffen sorgt das Feldpostamt, das sich in jedem Jahr etwas Besonderes einfallen lässt. So haben Besucher Gelegenheit, Karten mit der Feldpostmarke zu versenden und Briefe aufzugeben. Außerdem kann kostenlos Post an Soldaten im Einsatz eingeworfen werden.

Während die Besatzungen untereinander bei Bordabenden und Empfängen Gelegenheit haben, sich kennen zu lernen, richtet das Marinestützpunktkommando Kiel in jedem Jahr einen Internationalen Festabend im Legienhof aus, für den sich - vornehmlich weibliche - Begleitungen melden können.

Bei der Kieler Woche dem Himmel ganz nah

Bereits zum neunten Mal finden sich zur Kieler Woche Ballonteams aus ganz Deutschland und Europa zur Internationalen „Balloon Sail“ auf dem Nordmarksportfeld ein. Heißluftballone, Modellballone und Luftschiffe lassen sich von sanfter Brise über die Förde treiben. Besucher haben Gelegenheit, mit an Bord zu gehen. Wer lieber festen Boden unter den Füßen behält, kann sich auf dem weitläufigen Gelände über Aeronautik informieren.

Daneben macht der Luftsportverein Kiel Programm - Fallschirmspringer oder Segelkunstflieger werden auf dem Nordmarksportfeld landen. Auch außergewöhnliche Drachen und besondere Modellflug-Maschinen sind zu bestaunen. Freunde betagter Automobile kommen beim traditionellen Oldtimer Corso auf ihre Kosten, der am Mittwoch um 18 Uhr zu seiner Tour durch die Stadt startet. Höhepunkte der Balloon Sail sind die Night Glows, bei denen die Teams die Hüllen ihrer beleuchteten Ballone zu Musik tanzen lassen werden - an beiden Freitagen und Samstagen sowie am Mittwoch um 22.30 Uhr.

Alle Infos zur Kieler Woche 2015 auch auf unserer Dossierseite.

Der Countdown läuft. So lange müssen wir noch warten, bis Ministerpräsident Torsten Albig und Schauspieler Axel Prahl die Festwoche eröffnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen