zur Navigation springen

Polizeieinsatz auf der Kieler Woche : Pistole an der Kiellinie: Ein Spielzeug sorgt für Polizeieinsatz

vom

Standbesitzer gibt glaubhaft an: Kind hat Spielzeugwaffe vergessen, ich habe sie nur verwahrt.

shz.de von
erstellt am 19.Jun.2017 | 13:29 Uhr

Kiel | Täuschend echt: Eine Spielzeugpistole am Sonntagabend auf der Kieler Woche einen Polizeieinsatz ausgelöst. An einem Verkaufsstand auf der Kielllinie sah ein Besucher die vermeintliche Waffe und löste Alarm aus. Beamte der Wasserschutzpolizei überprüften den Standbetreiber, der erklärte, dass ein Kind die Pistole an seinem Stand vergessen hätte und er sie nur verwahre. 

Die Polizei ermahnt Kieler-Woche-Besucher, solche Spielzeuge zu Hause zu lassen, wenn es auf die Kieler Woche geht. Das könne zu Polizeieinsätzen wie am Sonntag führen, das Mitführen von Waffen sei bei Freiluftveranstaltungen gesetzlich verboten.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert