Kieler Woche 2015 : Drei deutsche Segelteams auf Titelkurs

Paul Kohlhoff und Carolina Werner in Aktion.
Paul Kohlhoff und Carolina Werner in Aktion.

Dritter Regattatag: Zwei Teams aus Kiel liegen kurz vor dem Start in die Olympia-Qualifikation in Führung.

Avatar_shz von
22. Juni 2015, 19:57 Uhr

Kiel | Drei deutsche Teams segeln im olympischen Teil der Kieler Woche den Titeln entgegen. Der Oldenburger Lasersegler Tobias Schadewaldt, die Kieler 49er-Crew Justus Schmidt und Max Böhme sowie das Kieler Nacra-17-Team Paul Kohlhoff und Carolina Werner verteidigten auch am dritten Regattatag ihre Führungs-Positionen.

Die 49er-Lokalmatadoren Schmidt/Böhme liegen nach neun Wettfahrten mit 23,5 Punkten vor ihren Teamkameraden Erik Heil und Thomas Plößel. Kurz vor dem Start in die nationale Olympia-Qualifikation segeln die Norddeutschen im Kampf um nur eine 49er-Fahrkarte nach Rio auch in Schlagdistanz zu den erfahreneren Berliner Europameistern.

„Wir haben einen guten Lauf und sehen, dass auch Erik und Thomas schlagbare Gegner sind. Für unsere gemeinsame Trainingsgruppe und das Medaillenziel ist das Ergebnis eine gute Bestätigung“, sagte Schmidt.

Tobias Schadewaldt holt sich vor Kiel einen Motivationsschub für die am 2. Juli im kanadischen Kingston beginnende Laser-WM: „Das Segeln in Kiel tut mir mit Blick auf die WM gut.“ Die olympischen und paralympischen Rennen der Hauptrunde werden am Dienstag fortgesetzt und enden am Mittwoch mit den Medaillenrennen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen