Welcome Race zur Kiwo 2015 : 100 Boote eröffnen Kieler Woche

Ein Bild von einem Wettkampf am 23. Juni in Schilksee.
Ein Bild von einem Wettkampf am 23. Juni in Schilksee.

Welcome Race und Wettkämpfe: Um 9.30 Uhr beginnt am Samstag der sportliche Teil der Kieler Woche.

Avatar_shz von
18. Juni 2015, 15:36 Uhr

Kiel | Die Kieler Woche startet am Samstag mit dem Welcome Race in ihre 121. Auflage. 100 Boote werden um 9.30 Uhr an der Startlinie in der Kieler Innenförde erwartet. Dabei ist auch der Rekordhalter aus dem vergangenen Jahr: der Trimaran „Musandam - OmanSail“.  2014 hatte die 21 Meter lange Yacht mit dem damaligen Skipper Damien Foxhall und den deutschen Segelprofis Tim Kröger und Anna-Maria Renken für die 27,5 Seemeilen lange Strecke von Kiel nach Eckernförde nur 107 Minuten gebraucht. In diesem Jahr wollen Skipper Sidney Gavignet und seine Crew, zu der auch Prinzessin Carolines Sohn Pierre Casiraghi und der Hamburger Boris Herrmann zählen, den eigenen Rekord unterbieten.

Gleichzeitig beginnen im Olympia-Revier von Schilksee die Wettfahrten der olympischen Klassen. Diese dauern fünf Tage bis Mittwoch nächster Woche. Die deutsche Segelnationalmannschaft schickt in mehreren Klassen Mitfavoriten ins Rennen. Allen voran die 49er-Europameister Erik Heil und Thomas Plößel als Titelverteidiger. Konkurrenten sind die dänischen Olympiasieger Jonas Warrer und Martin Kirketerp.„In Kiel zu gewinnen, das macht einfach Spaß. Kiel ist die Kür, danach kommt die Pflicht“, sagte Heil. Bei der Kieler Woche geht es in acht olympischen und einer paralympischen Disziplin erstmals um jeweils 6000 Euro Preisgeld für die besten drei Teams.

Alles zur Kieler Woche 2015 lesen Sie auf shz.de/kielerwoche.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen