Musikprogramm : Kieler Woche 2018: Diese Bands und Künstler kommen am 19. Juni

<p>Mambo Kurt tritt am Dienstag um 23 Uhr im Radio Bob!-Rockcamp auf</p>

Mambo Kurt tritt am Dienstag um 23 Uhr im Radio Bob!-Rockcamp auf

Auch am Dienstag wird den Besuchern beim größten Volksfest Nordeuropas einiges geboten.

shz.de von
18. Juni 2018, 17:00 Uhr

Kiel | Auch abseits des Wassers hat die Kieler Woche ein buntes Programm zu bieten. Vor allem auf den Bühnen der Landeshauptstadt drücken sich bekannte und weniger bekannte Acts die Klinke in die Hand. Am Dienstag, 19. Juni, warten unter anderem Mambo Kurt, United Four und Gisbert zu Knyphausen auf die Besucher.

Alles zur Kieler Woche auf shz.de finden Sie hier.

Uhrzeit Künstler Ort Barrierefreiheit
14.00 Styles Showband Trio Strandbühne Olympiazentrum Schilksee ja
15.00 Die Blindfische Freilichtbühne Krusenkoppel ja
15.00 Musikschule Drumnils Junge Bühne ja
15.00 Leinen los Rathausbühne ja
16.00 Plan B B.FREE Open-Air Woderkant Festival / Kiellinie ja
18.00 Eine Seefahrt die ist lustig Woderkant Festival / Kiellinie ja
19.00 Riders Connection Woderkant Festival / Kiellinie ja
19.30 Die Söhne Hamburgs NDR Bühne am Ostseekai ja
20.00 Styles Showband Trio Strandbühne Olympiazentrum Schilksee ja
20.00 United Four Pirate World im Holstenpark ja
20.30 Gisbert zu Knyphausen Freilichtbühne Krusenkoppel ja
21.00 The Alarm Radio Bob!-Rockcamp ja
21.00 Golden Dreadnut Is. Soulfire Hifi Woderkant Festival / Kiellinie ja
21.30 Burak Yeter delta radio Bühne an der Hörn ja
23.00 Mambo Kurt Radio Bob!-Rockcamp ja

Mambo Kurt

Besonders Fans des Wacken Open Air werden Mambo Kurt kennen, denn dort ist er regelmäßig zu Gast. Am liebsten spielt der Musiker, der mit bürgerlichem Namen Rainer Limpinsel heißt, auf einer Heimorgel. Dazu trägt er biedere Kleidung der 70er-Jahre. Bekannt ist er dafür, Stücke aus dem Rock- und Popbereich in die Musikrichtungen Ska und Mambo zu übertragen.

United Four

Die selbsternannte härteste Tanzkapelle der Welt entert um 20 Uhr die Pirate World im Holstenpark. Wie gewohnt werden die vier Nordeutschen einen Partyknaller nach dem anderen zum besten geben.

Gisbert zu Knyphausen

Wahnsinnige Wortkunst vereint mit melancholischen Melodien bietet Gisbert zu Knyphausen den Besuchern um 20.30 Uhr auf der Freilichtbühne an der Krusenkoppel. Nach einer siebenjährigen Pause hat der Musiker eine Wandlung durchgemacht. Er redet nun weniger von sich, dafür mehr von andern. Seine Musik wurde offener und vielseitiger.

Im Liveblog halten wir Sie während der Kieler Woche ständig auf dem Laufenden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen