zur Navigation springen

Interview : Culcha Candela: "Kieler sind cool"

vom

Culcha Candela verraten im Interview, warum sie die norddeutschen Fans ganz besonders schätzen.

Kiel | "Die Menschen hier in Kiel sind relaxt, machen keinen Stress und trotzdem ihre Arbeit gut. Das finde ich cool", sagt Larsito von Culcha Candela. Die Berliner Band ist zum dritten Mal in Kiel, trat gestern Abend auf der "Unser Norden"-Bühne an der Hörn auf. Die Stimmung unter den norddeutschen Fans sei überhaupt nicht vergleichbar mit der von Berlinern, stellt Larsito fest: "Die Leute lachen gerne und haben Spaß. Berliner sind oft griesgrämig und meckern. Das gibts hier gar nicht." Band-Kollege Lafrotino ergänzt: "Das ist Küsten-Feeling. Einfach cool."

Obwohl die Bandmitglieder aus verschiedenen Nationen stammen, gibt es bei der Fußball-WM keinen Zwist. "Wir haben einen ganz klaren Schwerpunkt für Deutschland. So wars bisher und so wird es bis ins Finale bleiben", gibt sich Larsito vor dem Halbfinal-Spiel siegessicher.

Mit Segeln haben er und Lafrotino noch keine Erfahrungen gemacht. Letzterer würde es aber gerne mal ausprobieren: "Wenn ich ein Segelboot hätte. Da fehlt aber ein bisschen mehr Taschengeld." Für ihre Fangemeinde im hohen Norden könnten sich Culcha Candela sogar einen speziellen Kiel-Song vorstellen. Doch: "Kiel ist einsilbig und nicht so leicht zu singen. Da müsste man mal gucken, wo man das einschieben kann", sagt Larsito. Welche Worte sonst noch auf jeden Fall in den Song gehören? "Kiel, Norden, Möwen, Förde, Menschen, Coolness."

Nach dem sh:z-Gespräch traf Justus-Jonas Draheim(11) aus Flensburg seine großen Idole in ihrem Tourbus. "Ich habe heute nicht mal Hausaufgaben gemacht, weil ich so aufgeregt war", sagte der Junge. Er hatte das Meet & Greet mit den sieben Berlinern von unserer Zeitung gewonnen.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Jun.2008 | 10:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen