Jan Paulwitz : Pflanzen aus Neumünster für die Blumenhalle

Jan Paulwitz aus Neumünster rund 40 Prozent der Blumen und Pflanzen in Halle 9 geliefert. Fotos: Mormann
22 von 22
Jan Paulwitz aus Neumünster rund 40 Prozent der Blumen und Pflanzen in Halle 9 geliefert. Fotos: Mormann

Nicht nur um Essen und Trinken geht es auf der Grünen Woche, sondern auch um Pflanzen. Die Blumenhalle gäbe es in ihrer Form nicht ohne einen Neumünsteraner.

Avatar_shz von
22. Januar 2013, 05:54 Uhr

Berlin | Sie wird von vielen Besuchern als festes Ziel genannt: die Blumenhalle auf der Grünen Woche. Was viele von ihnen nicht wissen: Rund 40 Prozent der Pflanzen kommen aus Neumünster vom Pflanzenhof Paulwitz. Inhaber Jan Paulwitz und seine Mitarbeiter sind mit zwei Lkw nach Berlin gefahren und haben rund 1000 Gewächse unterschiedlichster Größe mitgebracht - von kleinen Tulpen bis meterhohen Palmen. Im vierten Jahr stattet der Neumünsteraner Betrieb die Messe in der Hauptstadt aus.
Der Gartenfachbetrieb hat in Halle 11.1 noch einen eigenen Stand. "Auf 200 Quadratmetern zeigen wir unser komplettes Sortiment und verkaufen unsere Produkte", sagt Jan Paulwitz. Hortensien, Orchideen, Zaubernüsse und Hamamelis aus eigener Produktion bieten die Norddeutschen ebenso an wie Skulpturen für die Verschönerung des eigenen Gartens. Die Teilnahme in Berlin lohnt sich - nicht nur im Verkauf. "Wir haben hier auf der Messe schon einige Aufträge bekommen", berichtet Paulwitz.
Am kommenden Montag werden die meisten Pflanzen wieder in die beiden Lkw geladen und zurück nach Neumünster gefahren. Paulwitz: "Die Messe leiht sie von uns. Die wenigen, die die Messe nicht überleben, werden uns ersetzt."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen