„Waidfräulein“ aus SH : Shitstorm nach Foto mit totem Fuchs: Zahlreiche Geldstrafen für Hasskommentare

Avatar_shz von 27. September 2020, 09:07 Uhr

shz+ Logo
Eine junge Bloggerin, die im Internet über die Jagd schreibt, wurde Opfer von wüsten Beleidigungen.
Die junge Bloggerin, die im Internet über die Jagd schreibt, wurde Opfer von wüsten Beleidigungen.

Eine junge Jägerin postet 2018 das Foto eines erlegten Fuchses, woraufhin ein Shitstorm auf die Bloggerin hereinbricht.

Berlin | Eine Flut von Hasskommentaren nach dem Post einer jungen Jägerin aus Schleswig-Holstein hat in mehr als 50 Fällen zu juristischen Konsequenzen geführt. Dazu gehörten nach Angaben des Deutschen Jagdverbands (DJV) vom Samstag Strafbefehle, Urteile, Schmerzensgeld oder Unterlassungserklärungen. 2000 Hasskommentare innerhalb von 48 Stunden Unter dem Pseudo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen