Ergebnis der Umfrage : SH-Wertekanon: Ehrliche Direktheit ist Schleswig-Holsteins höchstes Gut

Welche Werte oder welche Errungenschaften machen unser Gemeinwesen aus? So haben Sie entschieden.

shz.de von
14. Dezember 2016, 11:09 Uhr

Inspiriert vom Werte-Kanon unserer dänischen Nachbarn, der Anfang der Woche in Kopenhagen vorgestellt wurde, haben wir unsere Leser befragt, welche Werte für sie aus schleswig-holsteinischer Sicht denn typisch und besonders wichtig sind. 2116 Leser haben mit ihrer Stimme unsere Top-8 des Wertekanons für Schleswig-Holstein bestimmt.

Platz 8 : Freisinn

Imago/Playbuzz

409 Leser hoben mit ihrer Entscheidung die Kultur des Freidenker- oder Freihandlertums in Südkimbrien empor.

Platz 7: Das Erbe der Wikinger

Imago/Playbuzz

411 Leser sehen die Wurzeln unserer Gemeinschaft in der nordischen Geschichte bei den Königen der Meere.



Platz 6: Die skandinavische Verbindung


Imago/Playbuzz

495 Teilnehmer finden den Brückenschlag des „echten Nordens“ mit Nordeuropa mitsamt der besonderen deutsch-dänischen Geschichte und Gegenwart hervorhebenswert.



Platz 5: Demokratie

Stadtarchiv Kiel/Playbuzz
 

Dem unveräußerlichen Wert der Demokratie für Schleswig-Holstein gaben 516 Entscheider ihre Stimme.




Platz 4: Verwurzelung

Imago/Playbuzz

Sind Schleswig-Holsteiner besonders verwurzelt mit ihrer Heimat? 565 Leser stimmten für den Vorschlag.

Platz 3: Plattdeutsch

Imago/Playbuzz

Der Vorschlag „Sprachenwirrwarr“, der die besondere Vielfalt der Minderheitensprachen hervorhebt, landete auf Platz 13. Plattdeutsch für sich genommen sehen 605 Teilnehmer als schleswig-holsteinischen Wert an. Damit Platz 3.

Platz 2: Maritimes Erbe

Imago/playbuzz

Alle wollen Meer, wir haben zwei: Das maritime Erbe auf der Halbinsel ist in Geschichte oder Gegenwart unser Kapital. Es bestimmt unser Leben, unser Klima und unsere Freizeitgestaltung. 650 Leser hievten Salzwasser und Nord-Ostsee-Kanal auf die Silbermedaille.

Platz 1: Ehrliche Direktheit

Imago/Playbuzz

Ein „Ja“ ist ein „Ja“ und ein „Nein“ ist ein „Nein“: Das ehrliche Wort genießt in Schleswig-Holstein mit 35 Prozent Zustimmung (737 Stimmen) die allergrößte Wertschätzung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen