Science Match 2018 : Zwischen "FuckUp" und "Future Energies": Wissenschaft und Wirtschaft vernetzen sich in Kiel

shz+ Logo
<p>Hat auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft des Future Energies Science Match übernommen: Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU).</p>

Hat auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft des Future Energies Science Match übernommen: Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU).

Auf dem Programm stehen mit Mobilität und Energie die zentralen Themen der Zukunft – und Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) erzählt vom Scheitern.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
04. Dezember 2018, 16:54 Uhr

Kiel | Ein Tag, 100 Forscher und jeweils drei Minuten Redezeit: Was klingt wie der wahrgewordene Wissenschafts-Alptraum, ist tatsächlich ein erfolgreiches Vernetzungstreffen von Wissenschaft und Wirtschaft,...

elKi | Ein g,aT 010 Fsrehcor dun lwiejes dier iuentnM tzdReei:e saW kigtln iew rde daenohwewegrr ntuisssshtemflAca-rpW,a tis htäsiclahtc ine ieglreeschfro zrnetnneeVffteugsr nov siaWtcsenhfs dnu Wcrhf,aitts ads ncha 0217 biteesr zum tzneiwe aMl in edr Kirlee SkAarspns-naeear tetnattids.f

niE hektTi-clTmenaie tekots calgnubleuhi 900 uEor lups hterweerutesrM. füarD gbti es hncit urn paknp thac tduSenn csiealtssheicwhnf uüiefznuRlgtbre dun einne siBusesn ,hLnuc eodnsnr lsa grönnKu cltok am eAdbn ochn ied U-itpNgukh"Fc": Drot ihcptrs teunr med Mtoto hOne" raF-h und e:vnretDbkeo eSörhnc crestenih!" eutnr rnemead red hctwgenslsih-hcolseesii ifitWtssaimecntrshr eBrnd zlhchuBo .DF )P(

rtnleZea ehTmne rde ufktunZ

glesldiAnr sti der ronmee eiinsrtstiprEt olhw erhe hlsoybcism zu eersetn.hv Asl mubuPlik phnogscrneae snid lca"ueerksslehSüt aus i,thcWatsrf ,iolPtki Gtasleclefhs und khäNcacuTtfwh-soerp sua mde enekgrrsEiteo" – die 900 rouE splu hrsweeuterertM ednnei cdmeanh eher du,az ned kmeeserTlrhiine eiienraenmgß lxeuviks uz .nhteal

Un:d r"Fü ,dienSuderet eintdannrnooDk dnu ndront,Dakeo shesiescwinthlcaf iten/ran,Mrteinibe nrU-tünrn-arp/SedGenti weosi oYung aloinsPerofss mit estner reBughnrrfaefnseu hstbtee eid ghli,eöcikMt icsh ürf ein nteseksoslo iTSeptnineha,lmu-iedm ads nuoYg gyenEr ahngCres rrgoa,mmP zu bebene,"rw theiß es nssetie der lesereslPtse dse rerelBni else,i"pea"gsTg edr das ineScce taMch als seatnlraetVr taam.gn

 

eiD ninenletdemeh tviräsenUntie enabh mdeuz rscdeeFeo lete,arnh tmi nende rehi eMirebrtiat dun tkrnoDdnoae ucha ssneokotl na erd nrozefeKn hemntenlei nekn.nö

lIicnlthah detwim schi ads cenciSe tchMa entlnaerz hemTne red Zk:uunft äbiilottM und igEr.nee eibaD gteh es rov aleml mu infegiiefzre,enEz töknihcegliMe rrieh ,egreScipnhu enEsimertesgey nud Irk,rurutasfnt ide gdtielia tgneGlastu edr wriegnEdneee nud mu retaieeegvnr regenEni dun hire enr.uEzggu

mU simiselWntengutvsr gteh es bei emdsie Fmroat mti esneni 010 tmieüeirindng rVegnärto rhee eegnwir – mu die Vteregnznu vno Wsirhtctaf dun nhrsgocuF aegnged um os ehmr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen