zur Navigation springen

Zwei junge Taxiräuber in Tatortnähe gefasst

vom

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Lübeck | Am Mittwoch kam es am Geniner Ufer zu einem schweren Raub auf einen Taxifahrer. Zwei Tatverdächtige konnten kurz nach der Tat vorläufig festgenommen und noch am selben Tag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck dem Haftrichter vorgeführt werden.

Gegen 4.20 Uhr sollte ein Taxifahrer (45) zwei Fahrgäste von der Artlenburger Straße zunächst in die Geniner Straße und von dort dann zum Geniner Ufer fahren. Auf einem Parkplatz wurde der Taxifahrer plötzlich von dem hinten sitzenden Fahrgast gewürgt, während der zweite Mann den Taxifahrer mit einem Messer bedrohte und die Geldbörse raubte. Beide Täter flüchteten zu Fuß auf dem Sandweg in Richtung Moisling.

Der 45-Jährige alarmierte sofort die Polizei und nahm mit seinem Taxi noch die Verfolgung der beiden Räuber auf, verlor die Männer aber aus den Augen. Mehrere Streifenwagen der Polizei Lübeck beteiligten sich an der Fahndung nach den Räubern und konnten zwei Tatverdächtige wenige Minuten später in Tatortnähe vorläufig festnehmen. Es handelt sich dabei um zwei Eutiner (20 und 21). Beide sind polizeibekannt, wobei der Jüngere bereits wegen anderer Gewaltdelikte eine Bewährungsstrafe erhalten hat. Bei den Tatverdächtigen konnten ein Messer und die Beute gefunden werden darunter auch ein persönlicher Gegenstand, der dem Taxifahrer gehörte. Da beide alkoholisiert waren, wurden Blutproben veranlasst. Noch am Nachmittag wurden sie nach Ermittlungen durch das Kommissariat 13 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ U-Haftbefehle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen