Skulpturen in Kiel : Zehn große Gorillas bewachen den Landtag

Schleswig-Holstein, Kiel: Eine Frau schaut sich die Skulpturen von zehn Riesengorillas vor dem Landtag in Schleswig-Holstein an. Der chinesische Künstler Liu Ruowang hat die Bronzeplastiken entworfen.

Schleswig-Holstein, Kiel: Eine Frau schaut sich die Skulpturen von zehn Riesengorillas vor dem Landtag in Schleswig-Holstein an. Der chinesische Künstler Liu Ruowang hat die Bronzeplastiken entworfen.

Die 3,60 Meter großen Affenmenschen standen zuvor auf der Kunstschau NordAr“ in Büdelsdorf.

shz.de von
17. Juli 2018, 19:01 Uhr

Kiel | Zehn Gorilla-Skulpturen des chinesischen Künstlers Liu Ruowang stehen derzeit neben dem Haupteingang des Landtags in Kiel. „Sie stehen für einen offenen Dialog der Politik mit der Kunst unseres Landes und anderer Länder“, sagte Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) bei der Enthüllung der Kunstwerke vor dem Landeshaus.

Sie waren zuvor Teil von drei Dutzend 3,60 Meter großen Affenmenschen auf der internationalen Kunstschau NordArt in Büdelsdorf und werden in den kommenden Monaten in Kiel bleiben. Die zum Himmel schauenden Skulpturen tragen den Titel „Original Sin“ (zu deutsch Erbsünde). Ihr Thema sei die „Hemmungslosigkeit des modernen Menschen“, sagte Liu Ruowang nach der Enthüllung seiner Arbeit vor dem Kieler Landeshaus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen