Wenig Scheu vor Hund und Mensch : Wolf im Lübecker Stadtgebiet gilt als „auffällig“

Mehrfach zeigte sich ein Wolf im Stadtgebiet, aggressiv ist er nicht. Eine Vergrämung wird erwogen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
18. Mai 2019, 13:47 Uhr

Lübeck | Im Lübecker Stadtgebiet ist in den vergangenen Wochen mehrfach ein Wolf gesichtet worden. Das Tier sei nicht aggressiv, habe sich aber in mehreren Fällen Spaziergängern mit Hunden genä...

kbcLeü | Im Lberücke eiagtetStbd its in ned negnnvraege oehncW hrmecahf ein folW tectihgse eo.rdnw saD erTi sei cinth rssag,vgei ahbe cshi erab ni eenerhrm länleF aSrgzienäprgne mti ueHnnd nghäe,etr gstae tanriM ditShcm mvo naesmtLad üfr hscr,dLntwtfiaa etmlwU ndu hdäcleinl eäRum )LRU.L( „ieD tdneizsuäng ctsbduöehNhrztearnu enahb iedess hteelnVar asl fgafliläu etfgnseuit nud epfnrü zett,j bo rde Wfol vlneuleet rrtmeväg eenrdw m“s,us eatgs htSdicm.

haNc einens Angeabn btgi se weeeitr uneendglM sua Lückeb uz nhglmeciö ugWfchontnsse,li die zur Zeti rfptgeü wedrne. „Es itbg duaz urn hmre erdo reewing chltedeui oFtso oder .sVeido ieB ndeen nnak run nei ananmhcF ts,entfllees ob sei cstclhtiahä eeinn oWlf nzg,“iee eatsg cmhid.tS hAcu eib zewi genessneir e,iiWetldnr eid ma 1.0 rilpA udn .7 aiM in Lckebü geduennf rwdnoe wne,ar ehstt edr whNcsiea zum resrhauecrV hcno .asu

„Wir mebnmeko opr choWe nzwcsihe 30 ndu 50 nedMgulne zu ienalhbncge hfWsgeotuninscl asu emd nangez .Land iDe alel zu rfp,üeünrbe euatrd eneis tZ,“ei esagt dScm.hit mI Oertokb 0172 nwuedr ni eküLcb eslmstra nie Sachf nud zwei Reeh feue,dnng ide ecilnawcshih von eemni lfWo egtötet endrow .rwnea

ürF eoc-ilnsshltgiHwSse gulffaWnraosteteb esnJ zaeMtn idsn Wfeöl im erLükebc iteaSbtdget hitcns hhseigwnUölce.n truiecVmlh edhntla es sihc mu iugnreteJ sua mlronmnkoVM-eee,rcgbrup dei rhi dlReu lvsrensae ahebn und ejztt uaf erd euchS nhac mneei uenne eReirv crdhu edi dnGege ift.erens

Weelsntiere: Mehr ealteklus uzm ahmTe loWf ni HS

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen