Baubranche im Norden : Wohnungsunternehmen investieren

Modernisierung, Renovierung, Neubauten - die Wohnungsunternehmen im Norden wollen mehr in ihre Objekte investieren. Foto: grafikfoto.de
Modernisierung, Renovierung, Neubauten - die Wohnungsunternehmen im Norden wollen mehr in ihre Objekte investieren. Foto: grafikfoto.de

Die 75 Mitglieder des Verbandes norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) wollen in diesem Jahr mit 224 Millionen Euro etwas mehr als zuletzt in den Wohnungsbau investieren.

Avatar_shz von
10. Januar 2008, 04:26 Uhr

Im vergangenen Jahr wurden 220 Millionen Euro in Schleswig-Holstein ausgegeben, wie der VNW in Hamburg mitteilte. In diesem Jahr sollen 1165 Wohnungen neu gebaut werden, zum Beispiel in Lübeck, Norderstedt und Flensburg. "Wir beobachten eine Trendwende in der Investitionspolitik", sagte Direktor Joachim Wege. Nachdem der Neubau von Wohnungen zuletzt nur eine untergeordnete Rolle gespielt habe, würden die Unternehmen ihre Ausgaben in diesem Bereich verstärken.
In Berlin ist der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie zuversichtlich, dass auch in 2008 der seit 2006 andauernde Aufschwung am deutschen Bau andauern wird. Nach Einschätzung der Branche sei bei guter Auftragslage ein moderates Umsatzplus von drei Prozent möglich, nach vier Prozent in 2007. Dabei seien Baupreissteigerungen von 2 bis 2,5 Prozent möglich. Wachstumstreiber bleiben laut Verband der Wirtschaftsbau und zunehmend als zweite Säule der öffentliche Bau. Beim Wohnungsbau lasse der "Aufstieg von der Talsohle" auf sich warten. Die Zahl der Bau-Beschäftigten wird mit unverändert 714.000 angegeben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen