Harrislee - Flensburg : Von der Milchwirtschaft zur Moschee

Eine Moschee hat der Türkische Verein in der alten Meierei eingerichtet. Foto: Kube
1 von 2
Eine Moschee hat der Türkische Verein in der alten Meierei eingerichtet. Foto: Kube

Die Meierei wurde 1890 als "Flensburger Genossenschaftsmeierei" gegründet. Heute befindet sich in dem Gebäude die Moschee "Fatih Camii".

shz.de von
20. September 2011, 09:39 Uhr

Flensburg/Harrislee | Die Gründungsmitglieder der "Flensburger Genossenschaftsmeierei" kamen aus den heute dänischen Ortschaften Kollund, Bau und Fröslee. Sie waren die Basis der damaligen Milchverarbeitung.
Nach der Gründung begann man mit der Einrichtung der Meierei in einem Pachtgebäude in Harrislee (es wurde nicht mit Fotos dokumentiert). Bis etwa1910 wurde dort die Milch verarbeitet, dann entschloss sich die Genossenschaft zum Bau einer neuen Meierei in Flensburg, Meiereistraße 7. Für den Bau dieser Meierei wurden italienische Handwerker und Arbeiter angeworben - vermutlich aus Kostengründen.
Im September 1920 wurde die Auflösung der Genossenschaft beschlossen, da durch die neue Grenzziehung die Rohstoffbasis an Dänemark verloren ging und die Mitglieder der Genossenschaft nun in Dänemark waren . Das Anlagevermögen wurde an den Betriebsleiter Möller verkauft, der die Meierei als Privatbetrieb weiterführte. Aus dem Gebiet Harrislee lieferten nur noch 12 Lieferanten Milch. Ein Teil der verarbeiteten Milchmenge mussten zugekauft werden. Möller verstarb am 03. November 1923. Seine Erben führten den Betrieb noch bis 1926 fort, gaben dann aber auf. Daraufhin wurde erneut am 23. März 1926 eine Genossenschaft gegründet und die Meierei zurück gekauft. Von 1926 bis zur Schließung des Betriebes 1959 war Otto Tschiersch ununterbrochen Betriebsleiter der Meierei.
Höhere Milchmengen erforderten bereits 1933 den Umbau der Frischmilchanlage. Kurz vor der Schließung wurde dann 1958 noch die Flaschenmilch auf die Einwegverpackung von PERGA-Pack umgestellt.
1957 hatte die Meierei erhebliche Steuernachzahlungen zu leisten. Ob das zur Stilllegung des Betriebes 1959 beigetragen hat, ist nicht bekannt. 1958 folgten Verhandlungen zur Übernahme durch die Adelbyer Meierei, die zum 03. August 1959 vollzogen wurde.
1972 erwarb der Türkische Verein das Gebäude. Heute befindet sich darin die Moschee "Fatih Camii".

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen