zur Navigation springen

In SH und Mecklenburg-Vorpommern : Verdi ruft zu Streik in „Real“-Märkten auf

vom

In SH sind vier Märkte vom Streik betroffen. Hintergrund ist der Wechsel des Unternehmens in eine Mitgliedschaft ohne Tarifbindung beim Einzelhandelsverband.

Kiel | Die Gewerkschaft Verdi hat für diesen Mittwoch die Beschäftigten von 13 „Real“-Märkten in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zu einem ganztägigen Streik aufgefordert. Mit der Aktion wehrt sich Verdi gegen einen Wechsel des Metro-Unternehmens in eine Mitgliedschaft ohne Tarifbindung beim Einzelhandelsverband.

Die Beschäftigten hätten damit keinen weiteren Anspruch auf Leistungen nach dem Flächentarifvertrag im Einzelhandel mehr, kritisierte am Dienstag der Fachbereichsleiter für Handel bei Verdi Nord, Matthias Baumgart.

In Schleswig-Holstein bezieht sich der Streikaufruf auf die „Real“-Märkte in Schleswig, Neumünster, Henstedt-Ulzburg und Oststeinbek. Die Märkte sind nach Real-Angaben aber geöffnet. Ein Sprecher sagte, das Unternehmen sei streikerprobt. 

Die Beschäftigten sollen am Mittwoch von ihren jeweiligen Standorten mit Bussen zu einer gemeinsamen Kundgebung nach Rostock fahren.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2015 | 13:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen