zur Navigation springen

Immobilienpreise : Teure Pflaster Sylt und Hamburg

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Preise für Luxusimmobilien auf der Nordseeinsel Sylt bleiben die höchsten bundesweit. Auch die Hansestadt Hamburg hat ihre Millionenlagen.

Die vier teuersten Wohnstraßen Deutschlands liegen weiterhin in Kampen auf Sylt. Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie zu Luxus-Wohnimmobilien des Hamburger Maklers Engel & Völkers. Angeführt wird die Rangliste der edelsten Adressen danach vom Hobookenweg mit einem erzielten Verkaufspreisen von bis zu 35.000 Euro pro Quadratmeter. Es folgen der Osterheideweg (bis 30.000 Euro), der Heideweg/Heidewinkel sowie der Wiesenweg (beide jeweils 28.000 Euro). Auf Platz fünf finden sich gleichauf der Müllerweg in München und die Südliche Seestraße am Starnberger See (je 25.000 Euro).


Die teuersten Straßen auf Sylt auf einer größeren Karte anzeigen

Luxus ist auch in Hamburg stark nachgefragt. Für die teuerste private Immobilie, die dort im vergangenen Jahr den Besitzer wechselte, wurden 13 Millionen Euro bezahlt, für die teuerste Eigentumswohnung an der Elbe rund sechs Millionen Euro, so Dahler & Company. Teuerstes Pflaster für steingewordenen Luxus in der Hansestadt ist laut Engel & Völkers der Harvestehuder Weg an der Außenalster, der es mit bis zu 16.000 Euro für den Quadratmeter gerade noch in die deutschen Top Ten geschafft hat. Kaum günstiger wohnt es sich an der Großen Elbstraße in Neumühlen (bis 15.000 Euro), am Strandkai in der HafenCity sowie in der Elbchaussee mit jeweils bis zu 12.000 Euro.

 

Insgesamt rückten die Premiumlagen in Deutschland preislich allerdings enger zusammen. Was nicht heißt, dass die absoluten Bestlagen in Hamburg, Sylt, München, Berlin und am Starnberger See günstiger geworden wären. Allerdings haben exklusive Wohnimmobilien in ersten Adressen etwa von Frankfurt, Düsseldorf, Konstanz und Rügen aufgeschlossen.

Allerdings, so Kai Enders von Engel & Völkers, greifen auch begüterte Käufer nur dann ganz besonders tief in die Tasche, „wenn bei Lage und Ausstattung wirklich alles stimmt“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen