zur Navigation springen

Brunsbüttel : Tank „83“: Größter Rohöltank in SH geht in Betrieb

vom

Öl der Plattform Mittelplate wird im neuen Tank gespeichert. Total verarbeitet das Öl in Brunsbüttel zu Bitumen.

shz.de von
erstellt am 07.Jan.2016 | 17:07 Uhr

Brunsbüttel | 45 Millionen Liter Rohöl passen in ihn hinein, sein Durchmesser beträgt 53 Meter: Der Tank „83“ der Firma Total ist am Donnerstag in Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) offiziell in Betrieb genommen worden. Das berichtet ndr.de. Der französische Mineralölriese plant, gefördertes Öl von der Plattform Mittelplate in der Nordsee in dem Tank zu lagern.

Der neue Tank stärkt den Wirtschaftsstandort Brunsbüttel auf lange Sicht. Das Ölfeld Mittelplate ist erst zu rund einem Viertel ausgebeutet. 

40 Millionen Euro investiert Total in den Standort Brunsbüttel. Der Tank ist das neue Herzstück. Im Bitumenwerk des Konzerns am Standort Brunsbüttel arbeiten rund 130 Mitarbeiter. Aus dem gespeicherten Rohöl wird Bitumen hergestellt. Die teerartige Masse wird unter anderem im Straßenbau oder der Reifenproduktion benötigt.

Hintergrund: Mittelplate

Mittelplate ist das größte Ölfeld Deutschlands. Es liegt in der Nordsee vor der Küste von Dithmarschen. Die Vorräte der Lagerstätte, die seit den 1950er Jahren bekannt ist, werden auf über 100 Millionen Tonnen Öl geschätzt. 25 Millionen Tonnen wurden bis Oktober 2010 bereits gefördert. Jährlich sind es rund 1,4 Millionen Tonnen. Hier lagern rund 65 Prozent der verbliebenen, wirtschaftlich förderbaren deutschen Erdölvorkommen. Das Rohöl wird über eine Pipeline von Mittelplate direkt nach Brunsbüttel gepumpt. Mittelplate liegt mitten im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen