Firmenkrise : SM-Electronic vor dem Aus

Die Firma SM-Electronic soll offenbar geschlossen werden. 220 Arbeitsplätze sind betroffen. Die Firma aus Stapelfeld vermarktet Produkte aus der Unterhaltungselektronik.

Avatar_shz von
04. November 2007, 03:31 Uhr

Die Schließung des Unternehmens sei den Arbeitnehmervertretern bereits am 23.Oktober mitgeteilt worden, berichtete der Betriebsrat von SM-Electronic. Trotz dieser Ankündigung hoffen die Arbeitnehmervertreter, die Firma retten zu können. SM-Electronic vermarktet Satelliten- und DVB-T Receiver, Sat- Anlagen und Zubehör für die Bereiche Unterhaltungselektronik, IT und Telekommunikation (Marke: Skymaster).
Nach Angaben des Betriebsrats ist SM-Electronic in einer marktführenden Position. Kunden sind Fachmärkte, Warenhäuser und Handelsketten, Absatzgebiete seien Deutschland, Süd- und Osteuropa. Die Firma aus Stapelfeld bei Hamburg sei im Juli 2005 vom ehemaligen französischen Staatskonzern Thomson S.A. (Paris) übernommen worden. Kurz danach habe Thomson beschlossen, aus den Bereichen Empfangstechnik und Zubehör auszusteigen. Verhandlungen mit potenziellen Käufern seien bisher erfolglos geblieben, berichtete der Betriebsrat.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen