zur Navigation springen

Video-Wettbewerb : SH wirbt kreativ um Gesundheits-Fachkräfte

vom

Die Gesundheitsbranche ist in Schleswig-Holstein ein attraktiver Arbeitgeber. Das sollten die Unternehmen auch in einem Video-Wettbewerb beweisen. shz.de zeigt die besten Filme.

shz.de von
erstellt am 09.Jan.2014 | 12:00 Uhr

So kreativ, informativ und unterhaltsam wurden noch nie Fachkräfte umworben. Zehn große Einrichtungen der Gesundheitsbranche im Norden stellen in Kurzfilmen sich und ihre Arbeitsplätze vor. Mancher Streifen hat das Zeug, zu einem Quotenrenner im Internet zu werden. So der Kurzfilm der Segeberger Kliniken, die Kinder von Mitarbeitern erzählen lassen, was ihre Eltern beruflich machen.

Hinter den Kurzfilmen steht eine Idee des Kieler Wirtschaftsministerium und des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein. Sie riefen einen Kurzfilmwettbewerb ins Leben. Ob per Dokumentation, in einem animiertem Zeichentrickfilm oder mit einem Musikclip: Unternehmen der Branche sollten auf diese Weise zeigen, warum sie ein attraktiver Arbeitgeber sind.  

„Wir wollten mit dem landesweiten Wettbewerb für die Gesundheitswirtschaft ausgetretene Marketingpfade verlassen und die Vielfalt der Unternehmen im Land gerade auch einer jüngeren Generation vorstellen“, sagen Wirtschaftsminister Reinhard Meyer und Klinikum-Chef  Prof. Dr. Jens Scholz. Sie wurden nicht enttäuscht. Im Gegenteil. Die Jury war überrascht von der filmischen Professionalität und vor allem Kreativität der eingereichten Beiträge.

Keine großen materiellen Preise, wohl aber  „Ruhm und Ehre“ – und nicht zuletzt Aufmerksamkeit -  winken den Teilnehmern des erstmals ausgetragenen Wettbewerbs. Die drei von der Jury ausgezeichneten Filme sowie der Gewinner des Sonderpreises haben heute Mittag auf dem zweitägigen Kongress „Vernetzte Gesundheit“ in Kiel Premiere.

Einige ausgewählte und die Siegerbeiträge:

Die Gesundheitsklinik "Stadt Hamburg" in St. Peter-Ording präsentierte sich mit diesem Video:

Der Beitrag der Haag-Streit Surgical GmbH in Wedel:

Das Nordseesanatorium Marienhof in Wyk auf Föhr will seine Bewerber musikalisch anlocken:

Einen Sonderpreis (Publikumspreis) gibt es für das Malteser Krankenhaus St. Franziskus Hospital in Flensburg. Obwohl der Link vor der Preisverleihung nicht öffentlich zugänglich war, gab es schon mehrere tausend Abrufe auf Youtube.

Nun zu den Prämierten: Platz 3 für die Segeberger Kliniken Gruppe in Bad Segeberg.

Platz 2 geht an das Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen Nordfriesland (BIZ) in Husum.

And the winner is ...: Das Norddeutsche Epilepsiezentrum des Deutschen Roten Kreuzes in Schwentinental.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Wie gefallen Ihnen die Videos?

Leserkommentare anzeigen