zur Navigation springen

Landwirtschaft : Schleswig-Holsteins Bauern feiern gute Ernte

vom
Aus der Onlineredaktion

Schleswig-Holsteins Bauern können in diesem Jahr mit der Ernte zufrieden sein. Gutes Wetter ließ die Scheunen voll werden. Im Vergleich zum Vorjahr konnten die Erträge zum Teil sogar noch gesteigert werden.

Rendsburg | Schleswig-Holsteins Bauern haben in diesem Jahr eine reiche Ernte eingefahren. „Wir hatten für die Landwirtschaft ein gutes Jahr“, sagte Isa-Maria Kuhn von der Landwirtschaftskammer in Rendsburg. Während auf den Mais- und Kartoffel-Feldern gute Erträge wuchsen, fiel die Getreide- und Rapsernte in diesem Jahr sogar außergewöhnlich gut aus. Grund waren das milde Frühjahr und ein sonniger Sommer mit ausreichenden Niederschlägen zwischendurch.

Beim sogenannten Silomais läuft die Ernte derzeit noch auf Hochtouren. Das meiste sei jedoch bereits eingefahren mit regional unterschiedlichen Ergebnissen nach Standort und Bodengüte. Silomais wird zur Hälfte als Viehfutter angebaut, der Rest in Biogasanlagen genutzt, sagte Kuhn. Mais wurde nach Angaben des Statistikamtes Nord in diesem Jahr auf rund 176.000 Hektar angebaut. „Das ist etwas weniger als im Vorjahr.“ Zuckermais spielt in Schleswig-Holstein nach Angaben der Landwirtschaftskammer statistisch keine Rolle.

Die Getreide-Felder in Schleswig-Holstein hatten in diesem Jahr eine Gesamtfläche 298.000 Hektar. Das waren sieben Prozent mehr als im Vorjahr. Die Erntemenge belief sich auf knapp drei Millionen Tonnen – 27 Prozent mehr als im Vorjahr. Winterweizen hatte dabei einen Anteil von 69 Prozent. Bei Brotgetreide Weizen und Roggen wurde die Erntemenge auf 2,3 Millionen Tonnen geschätzt – rund ein Drittel über dem Vorjahresergebnis. Die Futtergetreidearten Gerste, Hafer, Sommermengengetreide und Triticale erbrachten in diesem Jahr 663.000 Tonnen – rund neun Prozent mehr als 2013. Winterraps stand in diesem Jahr auf knapp 100.000 Hektar, Die Erntemenge wurde auf 459.000 Tonnen geschätzt – knapp unter der Vorjahresmenge  von 462.000 Tonnen.

Die Erdbeerbauern konnten nach Angaben der Landwirtschaftskammer in diesem Jahr zufrieden sein. „Die Ernte war sehr gut“, sagte Kuhn: 12.000 Tonnen seien in diesem Jahr im Land zwischen den Meeren geerntet worden.

Auch die Apfelbauern werden in diesem Jahr eine gute Ernte einfahren. „Die Früchte sind in einer guten Qualität, die Ernte wird außerordentlich hoch ausfallen“, sagte Tilman Keller vom Obstbauberatungsring des Alten Landes. Genaue Zahlen gebe es noch nicht, da erst dreiviertel der Bäume abgeerntet seien. Äpfel werden im nördlichsten Bundesland auf rund 500 Hektar kultiviert, sagte Keller.

Die Kartoffelernte wird nach Einschätzung der Landwirtschaftskammer in diesem Jahr vermutlich ebenfalls gut ausfallen.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Okt.2014 | 09:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen