Brunsbüttel : Pannenserie im AKW reißt nicht ab

Am Mittwoch schaltete sich ein Transformator in der Notstromanlage des AKW Brunsbüttel ungewollt ab. Foto: dpa
Am Mittwoch schaltete sich ein Transformator in der Notstromanlage des AKW Brunsbüttel ungewollt ab. Foto: dpa

Erneuter Vorfall im Atomkraftwerk Brunsbüttel: Am Mittwoch schaltete sich ein Transformator in der Notstromanlage ungewollt ab.

Avatar_shz von
07. Juli 2008, 09:23 Uhr

Wie die Atomaufsicht in Kiel und Betreiber Vattenfall mitteilten, sei dadurch sei eine von sechs Notstromschienen, die die Versorgung von Hilfs- und Nebeneinrichtungen des Sicherheitssystems garantierten, vorübergehend ohne Spannung gewesen. Laut Vattenfall hatte der Defekt keine Auswirkung auf den Anlagenbetrieb. Ursache sei eine defekte Elektronikkarte.
Vattenfall-Sprecher Ivo Banek sagte, Großgeräte seien von einem solchen Fehler nicht betroffen, sondern Kleinverbraucher wie Lüftungsanlagen oder der Fahrstuhl im Reaktorgebäude. "Ein eventueller Störfall wäre auch bei einem solchen Ausfall beherrscht worden." Das Meldepflichtige Ereignis wurde in die unterste Kategorie "N" (Normal) eingestuft. Die Kernkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel (Herzogtum Lauenburg) stehen wegen technischer Probleme seit Sommer 2007 still.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen