zur Navigation springen

Schuldenuhr SH bei 27,3 Milliarden Euro : Öffentliche Verschuldung in SH immer höher

vom

Die Verschuldung der öffentlichen Haushalte in SH hat im vergangenen Jahr weiter zugenommen. Sie wuchs dabei besonders stark in Kiel und Lübeck.

Kiel | Wie das Statistikamt Nord am Freitag berichtete, stiegen 2012 die kommunalen Schulden insgesamt um 168 Millionen Euro auf fast 3,86 Milliarden. Der Anstieg zum Vorjahr betrug 4,6 Prozent. Die Schulden des Landes erhöhten sich um 1,1 Prozent auf 27,3 Milliarden Euro. Damit steht jeder Landesbewohner theoretisch mit 9614 Euro in der Kreide. Bezogen auf die kommunalen Schulden, betrug die Pro-Kopf-Verschuldung 1358 Euro.
Die kommunalen Schulden stiegen vor allem deshalb so stark, weil die Kassenkredite um 142 Millionen Euro ausgeweitet wurden. Davon entfielen allein 132 Millionen auf die drei kreisfreien Städte Kiel (plus 70 Millionen), Lübeck (plus 50 Millionen) und Flensburg (plus 12 Millionen). 342 der 1116 Gemeinden im Land und damit fast jede dritte blieben schuldenfrei. Dabei handelte es sich ganz überwiegend um kleine Gemeinden. Nur elf schuldenfreie Kommunen hatten mehr als 2000 Einwohner. Die größte schuldenfreie Gemeinde war erneut Bargteheide (mehr als 15.000 Einwohner), gefolgt von Oststeinbek und Schönkirchen.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2013 | 12:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen