Einbruch bei Schiffspassagen : Nord-Ostsee-Kanal: Weniger Schiffe, weniger Ladung 

Margret Kiosz von 24. Januar 2020, 19:29 Uhr

shz+ Logo
Ein Tanker durchquert den Nord-Ostsee-Kanal.

Ein Tanker durchquert den Nord-Ostsee-Kanal.

Die Konjunktur im Ostseeraum und Schleusenausfälle haben sich negativ auf den NOK ausgewirkt.

Kiel | „Es lief nicht wie erwartet“, kommentierte am Freitag Hans-Heinrich Witte, Chef von Deutschlands oberster Wasser- und Schiffahrtsbehörde, die Entwicklung auf dem Nord-Ostsee-Kanal. Konjunkturelle Abschwächung und baubedingte Sperrzeiten bei den Schleusen in Kiel führten im vergangenen Jahr zu einem Einbruch bei den Schiffspassagen um vier Prozent auf 2...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen