zur Navigation springen

Pannen und Streiks : Nord-Ostsee-Kanal mit negativer Jahresbilanz

vom

Kaputte Schleusen, Streiks und eine Havarie: 2013 war kein leichtes Jahr für den Nord-Ostsee-Kanal.

shz.de von
erstellt am 23.Jan.2014 | 16:29 Uhr

Kiel | Mit Rückgängen bei Schiffspassagen und transportierter Ladung hat der Nord-Ostsee-Kanal das vergangene Jahr abgeschlossen. 31.097 Schiffe passierten die Wasserstraße zwischen Kiel und Brunsbüttel, berichtete die Schifffahrtsverwaltung am Donnerstag. Das waren 10,8 Prozent weniger als 2012. Die Ladungsmenge sank um neun Prozent auf 94,8 Millionen Tonnen. Technische Pannen, Streiks und eine mehrtägige Havarie hatten den Kanal 2013 mehrfach tagelang lahmgelegt. 18 Tage dauerten die Einschränkungen insgesamt.

Trotzdem habe der Kanal ein ordentliches Ergebnis eingefahren, kommentierte die Schifffahrtsverwaltung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen