zur Navigation springen

Fair4Business : Messe für Wirtschaft in SH diskutiert A7-Ausbau und Olympia

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

110 Aussteller locken im März nach Neumünster. Themen sind unter anderem TTIP und Probleme bei der Unternehmensnachfolge.

Neumünster | Neuer Name, mehr Teilnehmer: 110 Aussteller erwartet die Fair4Business in diesem Jahr in den Holstenhallen in Neumünster. Die Messe, die bislang unter dem Namen wirtschaftNordgate stattfand, stellt am 11. und 12. März ganz die Vernetzung des norddeutschen Mittelstands sowie den direkten Kontakt von Politik und Wirtschaft in den Mittelpunkt. „Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr auch einige Unternehmen mit an Bord haben, die teilweise sogar aus Berlin oder von noch weiter her zu uns kommen“, sagte Projektleiterin Birgit Zwicklinski. Themen sollen unter anderem der A7-Ausbau, Probleme bei der Unternehmensnachfolge und das Transatlantische Freihandelsabkommen sein.

So soll Wirtschafts- und Verkehrsminister Reinhard Meyer am ersten Messetag mit dem Hauptgeschäftsführer des Unternehmensverbands Nord (UVNord), Michael Thomas Fröhlich, und dem Geschäftsführer des Logistikverbands Schleswig-Holstein, Thomas Rackow, über den Stellenwert der Infrastruktur für die Wirtschaft im Land diskutieren. Vor dem Hintergrund, dass bei 6000 mittelständischen Unternehmen im Norden die Nachfolge nicht geregelt ist, wollen Experten der Kieler Unternehmensberatung HWB auf einem von der Sparkasse Südholstein initiierten Fachforum Lösungsansätze skizzieren.

Der Unternehmensverband Mittelholstein wiederum lädt zur Diskussion über das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP. Daneben soll Olympia Thema sein – unmittelbar vor der Entscheidung, ob Berlin oder Hamburg sich um die Spiele bewerben wird. Dazu wird der Geschäftsführer des Handball-Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt, Dierk Schmäschke, erwartet. Weiter stehen ein Unternehmerinnenforum sowie ein Business-Speed-Dating auf dem Programm. Die Messe richtet sich laut Veranstalter an Unternehmer, Selbstständige, Geschäftsführer, leitende Angestellte sowie „unternehmerisch orientierte Personen“. Gerechnet wird mit 2000 Besuchern an beiden Tagen.


Tickets und Informationen unter www.fair4business.de.

 

zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2015 | 12:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen