Schleswig : Meierei mit voller Angebotspalette

Die alte Meierei im Jahr 1955.
Die alte Meierei im Jahr 1955.

Bevor in Schleswig die Nordbutter ihr Butterwerk gebaut hat, gab es schon eine Meierei mit voller Angebotspalette.

Avatar_shz von
06. September 2011, 09:47 Uhr

Schleswig | Mit dem Bau des Butterwerkes hat die Sanitätsmeierei 1963 ihren Rahm an das Butterwerk geliefert. Immerhin konnte sie noch 25 Jahre neben dem Butterwerk bestehen. Die Sanitätsmeierei Schleswig wurde am 30. April 1927 gegründet. Vorstandsvorsitzender war Georg Greve aus Schleswig, der vorher Milch in Flaschen abfüllte und diese mit einem Verkaufswagen in Schleswig verkaufte. Mit der Gründung der Sanitätsmeierei wurde auch der Neubau einer Meierei beschlossen. Dazu kam es erst 1935.
Zunächst wurde 1927 die ausgebrannte Brauerei und Süßmosterei Walbohm in der Flensburger Straße gekauft und umgebaut. Am 15. Juli erfolgte die Eröffnung. Aufgrund steigender Milchanlieferung wurde der Betrieb auf das Gelände der "Freiheit" verlegt. Die Aufkündigung der Liegenschaften durch die Nationalsozialisten 1935 zwang zu einem weiteren (und letzten) Umzug in das neue Gebäude auf dem Stadtfeld. Das Gelände "Auf der Freiheit nutzte die Wehrmacht.
Der Betrieb der Sanitätsmeierei am Stadtfeld wurde am 15. Juli 1935 aufgenommen. Die Verarbeitungsmenge wurde auf ca. 12 Millionen Kilo Milch ausgelegt. Wegen der steigenden Milchmengen durch Fusionen wurde das Gebäude 1963 vergrößert (Architekt Lempelius). Nach dem Umbau 1963 ist die Butterproduktion eingestellt und der Rahm an die Nordbutter in Schleswig geliefert worden. 1974 hatte sich die Sanitätsmeierei dem Hansano-Verbund angeschlossen. 1986 fusionierte die Sanitätsmeierei mit der Nordbutter. Die Gebäude wurden an das Bauunternehmen Stoll verkauft, abgerissen und das Gelände mit Wohnhäusern bebaut.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen