Firmen-Übergaben : Maja Hennecke - eine starke Chefin

Entwickelte gemeinsam mit  ihrem Vater ein Konzept, wie es nach der Übergabe weitergehen sollte: Maja Hennecke.  Foto: Hinz
Entwickelte gemeinsam mit ihrem Vater ein Konzept, wie es nach der Übergabe weitergehen sollte: Maja Hennecke. Foto: Hinz

Als die Frage im Raum stand, das Geschäft ihres Vaters zu übernehmen, da hat Maja Hennecke (41) nicht lange überlegt, wie sie erzählt.

Avatar_shz von
16. August 2011, 09:57 Uhr

Die Unternehmerin führt nun schon seit zwei Jahren die "Hennecke GmbH Büroorganisation" in Itzehoe. "Das fällt mir deswegen recht leicht, weil mein Vater mir einen funktionierenden Betrieb übergeben hat."
Peter Hennecke (68) hatte die Firma für Bürobedarf, die 1934 von den Großeltern Kurt und Liddy Hennecke gegründet wurde, im Jahre 1966 übernommen und bis 2008 weiter geführt. Zu diesem Zeitpunkt, kurz vor seinem eigentlichen Rentenalter, war Maja Hennecke bereits sieben Jahre lang als Geschäftsführerin tätig.
Die gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau und studierte Betriebswirtin kannte sich also bereits mit den Gegebenheiten im Betrieb aus. "Wir haben die Übernahme gemeinsam beschlossen und ein Konzept erstellt, in dem steht, was wir in Zukunft vorhaben und welche Neuheiten wir ins Sortiment aufnehmen wollen", erinnert sie sich. Hennecke legt viel Wert auf einen guten Vertrieb, holte erfahrene Vertriebsfachkräfte ins Team.
Nach Einschätzung der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein (MBG), die Beteiligungskapital für die Unternehmensnachfolge bereitgestellt hat, hat die neue Chefin "Biss". Durchsetzungsvermögen, um mit ihrem Familienunternehmen auf dem hart umkämpften Markt mitzumischen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen