Norla : Landwirtschaftsmesse ist eröffnet

Ideen für den Alltag mit Tieren: die Striegel- Maschine. Foto: dpa
1 von 3
Ideen für den Alltag mit Tieren: die Striegel- Maschine. Foto: dpa

Die Norla lädt noch bis Sonntag Landwirte und Verbraucher ein. Tiere, Maschinen, eine Jobbörse und ein Sylter Starkoch - die Messe bietet Bewährtes und Neues.

Avatar_shz von
16. September 2008, 07:53 Uhr

Landwirtschaftsminister Christian von Boetticher (CDU) hat in Rendsburg die Verbrauchermesse Norla eröffnet. Die Landwirtschaft sei eine Zukunftsbranche mit ungeahnten Möglichkeiten, betonte der Politiker am Donnerstag. Landwirte seien nicht nur Lebensmittel-Produzenten, sondern zunehmend Energielieferanten.
Im Prinzip funktioniert die Norla 2008 nach dem selben Schema wie in den Vorjahren: Sie ist die größte landwirtschaftliche Ausstellung und Verbrauchermesse in Schleswig-Holstein, die dem Fachpublikum wichtige Informationen und Neuerungen bietet und gleichzeitig die Verbrauche durch viele Attraktionen rund um gesunde Ernährung und Tiere anspricht.
Die Ausstellung entwickelt sich aber auch weiter. Ein Beispiel dafür ist der neue Schwerpunkt der Berufsberatung: Landwirt, Bäcker oder Koch - im Bildungsforum gibt es alle Informationen rund um die Berufs, die direkt oder indirekt mit der Landwirtschaft zu tun haben. Und als Gesprächspartner stehen auch junge Leute mit ersten Erfahrungen bereit.
Die Verbraucher dürfen sich auf ein erweitertes Angebot in dem beliebten Thema der gesunden Ernährung freuen - und das mit einem echten Highlight: Das Landwirtschaftsministerium hat für alle vier Messetage den Spitzenkoch Johannes King aus dem Sylter Söllringhof verpflichten können, der auf der Kochinsel Leckeres aus heimischen Produkten produziert.
Fjordpferde und Falken
Obwohl der Schwerpunkt der Norla in diesem Jahr wieder auf dem Landmaschinen liegt, kommen natürlich auch die Tiere nicht zu kurz. Fjordpferde, Shetland-Ponys, die Landesziegenschau und auch die Vorstellungen der Falkner setzen besondere Akzente.
Dass die Norla auch weiterhin die Angebote sowohl für das Fachpublikum als auch für die Verbraucher ausweiten muss, machte Peter Paulsen anhand von Zahlen deutlich. "Wir haben 16000 landwirtschaftliche Betriebe im Land und wollen 70.000 Norla-Besucher begrüßen können - es ist klar, dass wir beide Bereiche nebeneinander stärken müssen."
"Wer nicht kommt, hat was verpasst"
Ein Thema, das sowohl Landwirte als auch Verbraucher anspricht, ist die Energie. Die explodierenden Preise sorgen auf dem Land ebenso für Probleme wie in der Stadt. "Um Wege auch der Kostenfalle aufzuzeigen, bieten wir auf der Norla erstmals eine ausführlichen Beratung zu den Themen Energiesparen, Heizen mit Holz und dem neuen Energieausweis an", erklärte Paulsen. "Jeder Verbraucher, der in diesem Jahr nicht zur Norla kommt, hat etwas verpasst."
Mit rund 500 Ausstellern ist die Norla die größte Landwirtschafts- und Verbrauchermesse Schleswig-Holsteins. Auf dem 160.000 Quadratmeter großen Gelände am Nord-Ostsee-Kanal erwarten die Veranstalter bis Sonntag rund 70.000 Besucher. Schwerpunkte sind gesunde Ernährung und Energiekosten.
Die Ausstellung ist bis einschließlich Sonntag jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Um den Besuchern die Orientierung auf dem riesigen Ausstellungsgelände zu erleichtern, kommt in diesem Jahr eine neue Ausschilderung zum Einsatz. Darüber hinaus werden Programme ausgegeben, die auf die jeweiligen Besonderheiten der einzelnen Tage hinweisen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen