Nonnengänse in Nordfriesland : Landwirt und Naturschützer im Gänse-Streit: „Natürlich fordern wir den Abschuss”

Kay Müller von 26. November 2020, 22:00 Uhr

shz+ Logo
Wie viele Gänse verträgt die Westküste? Darüber debattierten Melf Melfsen (l.) und Carl-Heinz-Christiansen (r.) mit Moderator Kay Müller im Naturkundemuseum Niebüll.
Zum Streitgespräch wollten sie sich nicht treffen: Melf Melfsen (l.) und Carl-Heinz Christiansen (r.) mit Moderator Kay Müller in der Talkrunde.

Die Nonnengans ist eine geschützte Art – gleichzeitig zerstört sie die Lebensgrundlage von Landwirten an der Westküste. Ein Streit mit Melf Melfsen und Carl-Heinz Christiansen im Video.

Niebüll | Nein, ein Streitgespräch will Carl-Heinz Christiansen nicht zum Thema Gänsemanagement führen. Aber zu einer Talkrunde empfängt der stellvertretende Landesvorsitzende des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland den Vorsitzenden des Kreisbauernverbandes Husum-Eiderstedt, Melf Melfsen, gern im Naturkundemuseum in Niebüll (Kreis Nordfriesland). Herr ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen