Umstellung : Kreis Nordfriesland setzt auf Ökostrom

In Nordfriesland werden zum 1. Januar die kreiseigenen Grundstücke und Gebäude zu 100 Prozent auf Ökostrom umgestellt.

Avatar_shz von
11. September 2012, 11:17 Uhr

Husum | "Damit kommen wir unserem Ziel ein ganzes Stück näher, bis 2020 der klimafreundlichste Kreis Deutschlands zu werden", sagte Landrat Dieter Harrsen am Montag. Die Stromkosten steigen durch die Umstellung um 10.000 Euro jährlich.
Rund 1,8 Millionen Kilowattstunden werden für die 46 Immobilien des Kreises jedes Jahr benötigt. Das kostete bislang rund 350.000 Euro. Ab 2013 werden die Stadtwerke Flensburg die Energie liefern - "und das mit einem Preis, der nur um 3,4 Prozent über unseren bisherigen Kosten liegt", sagte Harrsen. Die Flensburger seien mit 360.000 Euro bei einer EU-weiten Ausschreibung der günstigste Anbieter gewesen.
Selbst diese Kosten werde der Kreis wieder einsparen: Im Kreishaus werde ein Blockheizkraftwerk eingebaut, das ab 2013 mehr als die Hälfte des Strombedarfs der Verwaltung decken soll, sagte Kreissprecher Hans-Martin Slopianka.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen