zur Navigation springen

Ökonomen-Ranking : Kiel: IfW in den Top Ten

vom
Aus der Onlineredaktion

Wie einflussreich sind die Ökonomen von großen deutschen Instituten? In der Wertung der „FAZ“ schneidet das Institut für Weltwirtschaft gut ab.

Kiel/Frankfurt | Das Kieler Institut zur Weltwirtschaft (IfW) ist im aktuellen Ökonomenranking der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ auf dem neunten Platz gelandet. Gemeinsam mit Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft bewertete das Blatt, wie einflussreich die Ökonomen der jeweiligen Institute sind. Den ersten Platz der Rangliste belegte das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung aus Berlin. Die weiteren Plätze belegten das Münchner ifo-Institut sowie das ZEW Mannheim. Ermittelt wurde die Ökonomenrangliste durch ein Punktsystem.

In diesem erhielten die einzelnen Forscher der Institute für ihren Einfluss in Forschung, Politik und Medien unterschiedlich hohe Zähler. Der politische Einfluss der Ökonomen wurde bei Abgeordneten und Ministerialbeamten erfragt. Die Bedeutung in der Öffentlichkeit wurde gemessen, indem Zitate in überregionalen Medien gezählt wurden.

Im Ranking der deutschsprachigen Universitäten belegte die Kieler Universität lediglich den zwölften Platz (264 Punkte). Hier gewann die Universität München (1795 Punkte) vor der Technischen Universität Berlin (758 Punkte).

1. DIW Berlin (1416 Punkte)

2. ifo-Institut München (1315 P.)

3. ZEW Mannheim (534 P.)

4. RWI Essen (531 P.)

5. MPI München Innovation (387 P.)

6. WEI Freiburg (342 P.)

7. Climate-Inst. Potsdam (311 P.)

8. MPI Bonn (257 P.)

9. IfW Kiel (240 P.)

10. MPI München Steuerrecht (220 P.)

zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2014 | 10:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen