Statistik : Industrieproduktion auf Wachstumskurs

Die Industrie im Norden hat 2011 mehr Güter produziert als im Vorjahr. Schleswig-Holstein hat sich dabei mehr gesteigert als Hamburg.

Avatar_shz von
08. Mai 2012, 10:55 Uhr

Kiel | Die Industrie-Unternehmen in Schleswig-Holstein haben nach Informationen des Statistikamtes Nord im Jahr 2011 Güter im Wert von 30,1 Milliarden Euro hergestellt. Das ist ein Plus von 13 Prozent gegenüber 2010.
Dabei machte die Herstellung von Maschinen mit 17 Prozent den größten Anteil an der Gesamtproduktion aus. Ihr Verkaufswert lag bei 5,1 Milliarden Euro. Nur knapp dahinter - mit 16 Prozent Anteil an der Gesamtproduktion - lagen Nahrungs- und Futtermittel (Verkaufswert: 4,8 Milliarden Euro).
Produktionssteigerung um sieben Prozent
In Hamburg haben die Industrie-Betriebe im Jahr 2011 Güter mit einem Verkaufswert von 31,5 Milliarden Euro produziert. Das sind nach Angaben der Statistiker sieben Prozent mehr als im Vorjahr.
Besonders starke Zuwächse hat es dabei im vergangenen Jahr bei der Herstellung von Metallen gegeben, die einen Produktionswert von 7,6 Milliarden Euro erzielten und 24 Prozent der Gesamtproduktion ausmachten. An zweiter Stelle liegen Kokerei- und Mineralölerzeugnisse (5,4 Milliarden Euro). Auf den Bereich sonstiger Fahrzeugbau wie Schiffe oder Flugzeuge entfielen 4,9 Milliarden Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen