23,8 Milliarden Euro : Industrie verzeichnet leichtes Umsatzplus

Die 528 größeren Industriebetriebe in Schleswig-Holstein (mit 50 und mehr Beschäftigten) haben in den ersten drei Quartalen dieses Jahres einen Umsatz von 23,8 Milliarden Euro gemacht.

Avatar_shz von
04. Dezember 2012, 11:19 Uhr

Kiel/Hamburg | Das ist ein Plus von zwei Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das geht aus aktuellen Informationen des Statistikamtes Nord hervor. Dabei betrugen die Umsätze aus Auslandsgeschäften zehn Milliarden Euro. Die Umsätze im Inlandsmarkt lagen bei 13,8 Milliarden Euro. Der Maschinenbau als umsatzstärkste Branche verbuchte mit 4,5 Milliarden Euro ein Plus von acht Prozent. Das Ernährungsgewerbe wuchs um zwei Prozent auf 4,2 Milliarden Euro, die Mineralölverarbeitung auch wegen höherer Preise um 18 Prozent auf 2,6 Milliarden.
In den größeren schleswig-holsteinischen Industriebetrieben arbeiteten im genannten Zeitraum im Monatsdurchschnitt knapp 100.000 Menschen.
In Hamburg gibt es laut Statistikamt Nord insgesamt 217 größere Industriebetriebe. Sie setzten von Januar bis September 2012 65 Milliarden Euro um. Das ist ein Plus von fünf Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Umsätze aus Auslandsgeschäften betrugen 14,1 Milliarden Euro, die Umsätze aus Inlandsgeschäften 51 Milliarden Euro. Dabei war die Mineralölverarbeitung mit 38,6 Milliarden Euro Umsatz (plus acht Prozent) die stärkste Branche. In den größeren Industriebetrieben der Stadt arbeiteten in den ersten drei Quartalen dieses Jahres im Monatsdurchschnitt 75.800 Menschen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen