zur Navigation springen

EZB : HSH Nordbank soll Stresstest bestanden haben

vom

Am Sonntag um zwölf Uhr verkündet die EZB die Ergebnisse des europaweiten Banken-Stresstests. Ein Gerücht betrifft auch SH.

shz.de von
erstellt am 22.Okt.2014 | 16:52 Uhr

Hamburg | Sonntagmittag, 12 Uhr. Zu diesem Termin steht sicher fest, ob die HSH Nordbank den Banken-Stresstest der Europäischen Zentralbank (EZB) bestanden hat. Am Donnerstag wissen die Verantwortlichen bei der Bank Bescheid, am Sonntagmittag verkündet die EZB das Ergebnis offiziell - und schon jetzt gibt es Gerüchte. Ein davon: Das Kriseninstitut HSH Nordbank soll den Check bestanden haben. Nach den Gesprächen mit den Prüfern deute alles darauf hin, dass der Schiffsfinanzierer den Test bestanden habe, hieß es in Finanzkreisen. Das berichten verschiedene Medien, unter anderem Welt Online.

Mindestens elf Banken sollen nach Informationen der spanischen Nachrichtenagentur Efe beim europäischen Banken-Stresstest durchgefallen sein. Das würde bedeuten: Sie sind nach Ansicht der Aufsichtsbehörden zu schwach auf der Brust und müssen ihre Kapitalpuffer stärken. Deutsche Banken seien nicht darunter, meldete die Agentur unter Berufung auf Finanzkreise. Die Agentur räumte allerdings ein, dass die Informationen nur vorläufig seien und sich bis zur Bekanntgabe der offiziellen Ergebnisse des Stresstests noch ändern könnten.

Die Europäische Zentralbank (EZB) wies den Bericht zurück. „Alles zu diesem Zeitpunkt ist Spekulation“, sagte eine Sprecherin am Mittwoch. „Die finalen Ergebnisse gibt es an diesem Sonntag.“ Derzeit hätten auch die Banken selbst noch keine abschließenden Resultate. Sie sollen diese an diesem Donnerstag bekommen, um genügend Zeit für Reaktionen zu bekommen. Endgültig feststehen würden die Zahlen erst, wenn der EZB-Rat diese am Sonntag absegnet.

Fragen und Antworten zur HSH Nordbank und zum Stresstest:

Worum geht es bei dem Stresstest?

Die EZB prüft, ob die Banken in Europa stark genug sind, um auch einen wirtschaftlichen Sturm zu überstehen. Rechnerisch wird ein langanhaltender Konjunktureinbruch mit steigender Arbeitslosigkeit, einem Börsencrash und fallenden Immobilienpreisen simuliert. Dabei darf die Kapitalquote der Bank bis 2016 nicht unter 5,5 Prozent fallen. Sonst ist sie durchgefallen.

Was passiert, wenn eine Bank den Stresstest nicht besteht?

Dann muss sie bis Mitte November Pläne vorlegen, wie sie die Kapitallücken schließen will. Durchgefallene Institute haben dafür sechs bis neun Monate Zeit Kann die Bank im nächsten Jahr nicht die Anforderungen der EU erfüllen, droht im Extremfall die Abwicklung.

Warum galt die HSH Nordbank überhaupt als Wackelkandidat?

Die EZB prüft europaweit 130 Banken, davon 24 in Deutschland. Als einzige dieser Banken ist die HSH Nordbank teilweise mit einem speziellen und komplexen Modell finanziert: Sie verfügt über eine Garantie der Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein von zehn Milliarden Euro, die für Verluste jenseits einer gewissen Schwelle geradestehen. Für die Garantie zahlt die Bank eine Art Gebühr und entlastet ihr Eigenkapital. Die Bank wisse nicht, wie die EZB diese Konstruktion im Stresstest bewerten werde, sagte Finanzvorstand Stefan Ermisch im August bei der Halbjahres-Pressekonferenz. Es ist aber wohl absehbar, dass die Garantie in voller Höhe einberechnet wird, obwohl drei Milliarden davon von der EU erst vorläufig genehmigt sind.

Ist die Bewertung der Garantien das einzige Problem?

Nein, es kommt dazu, dass die HSH Nordbank sehr viel Geld für Schiffe verliehen hat. Die Bank ist der weltgrößte Schiffsfinanzierer und hat 2000 Schiffe mit insgesamt rund 20 Milliarden Euro finanziert. Viele davon können kaum Gewinne einfahren und Zins und Tilgung nicht bedienen. Die Branche ist seit Jahren in einer tiefen Krise; Überkapazitäten und Preiskämpfe drücken auf Fracht- und Charterraten. Die Bank hat Rückstellungen für die Risiken aus der Schifffahrt gebildet und bemüht sich, Auffang- und Übergangslösungen für Schiffe in Finanznot zu finden. Doch auch hier ist noch offen, wie die EZB die speziellen Risiken aus der Schifffahrt in ihre Rechenmodelle einfließen lässt.

Wie beurteilte die Bank selbst ihre Lage?

Die HSH Nordbank hat sich im Vorfeld zuversichtlich gegeben, den Stresstest zu bestehen. „Die HSH Nordbank verfügt mit den Kapitalquoten zur Jahresmitte über eine widerstandsfähige Kapitalbasis“, sagte Vorstandschef Constantin von Oesterreich im August. Damit sei sie auf die umfassende Prüfung durch die EZB gut vorbereitet. Die „harte“ Kernkapitalquote gibt die Bank mit 12,8 Prozent an.

Wie steht die HSH Nordbank insgesamt da?

Seit ihrer Krise 2008 hat die Bank die Bilanzsumme und die Zahl der Mitarbeiter verkleinert, ihr Kerngeschäft neu definiert und sich aus dem Ausland und mehreren Geschäftsfeldern zurückgezogen. Das war überwiegend Ergebnis von EU-Auflagen, damit die Bank mit öffentlichen Mitteln gerettet werden durfte. Die HSH Nordbank ist jetzt noch halb so groß wie früher und konzentriert sich auf das Geschäft mit Unternehmen in Norddeutschland, Immobilien und Infrastruktur. Die Altlasten sind noch lange nicht abgebaut, aber das Neugeschäft wächst und die Bank will in diesem Jahr einen Gewinn vor und nach Steuern erreichen. Zum Halbjahr lag der Gewinn vor Steuern bei 432 Millionen Euro.

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen