Weiterentwicklung : High-Tech Gründerfonds investiert in Start-up aus Wedel

Der High-Tech Gründerfonds steigt als Investor bei der Eyefactive GmbH ein - ergänzt durch eine Zweit-Finanzierung der mittelständischen Beteiligungsgesellschaft.

Avatar_shz von
06. September 2011, 08:51 Uhr

Wedel | Das Start-up Eyefactive hat interaktive Computersysteme mit Multitouch-Technologie entwickelt - und mit ihren zum Teil riesengroßen Displays auf Messen und anderen Großveranstaltungen bereits für Aufsehen gesorgt. Zu den Kunden der jungen Firma gehören Firmen wie Siemens oder Otto.
Der High-Tech Gründerfonds wurde auf Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums gegründet und investiert in junge, innovative deutsche Technologiefirmen. Neben dem Ministerium und der Kreditanstalt für Wiederaufbau haben sich auch Industrieunternehmen an dem Fonds beteiligt.
Mit dem Geld will die Firma eigenen Aussagen zufolge seine Technologien weiter entwickeln. "Mit der finanziellen Unterstützung können wir noch schneller standardisierte Produkte entwickeln und damit einen größeren Kundenkreis erschließen", sagt Johannes Ryks, einer der Gründer. Die Geschäftsidee von Eyefactive wurde mehrfach ausgezeichnet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen