Containerumschlag : Hamburger Hafen startet stark ins Jahr 2013

Der containerumschlag in Hamburg soll 2013 stagnieren. Foto: dpa
Der containerumschlag in Hamburg soll 2013 stagnieren. Foto: dpa

Der Hamburger Hafenkonzern startet mit einem erhöhten Containerumschlag in das Jahr 2013. Trotz der Steigerung im ersten Quartal steigt der Umschlag insgesamt aber wohl nicht.

shz.de von
15. Mai 2013, 09:40 Uhr

Hamburg | Der Hamburger Hafenkonzern HHLA hat seinen Containerumschlag in den ersten drei Monaten des Jahres steigern können. Auf den HHLA-Terminals wurden 1,8 Millionen Standardcontainer (TEU) umgeschlagen, fünf Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, teilte das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mit. Dazu hätten vor allem die Asien- und Ostseeverkehre beigetragen, die traditionellen Domänen des Hamburger Hafens. Für das Gesamtjahr rechnet die HHLA dennoch unverändert mit einem stagnierenden Umschlag. Der Umsatz für die ersten drei Monate verringerte sich um 2,7 Prozent auf 279 Millionen Euro. Dagegen stieg das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) um 13 Prozent auf 38,5 Millionen Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen