Bilanz und Ausblick : Güter- und Passagierzahlen: Kieler Hafen vermeldet Rekordumschlag

Der Kieler Seehafen erzielte 2017 sein bestes Ergebnis beim Güterumschlag.
Foto:
Der Kieler Seehafen erzielte 2017 sein bestes Ergebnis beim Güterumschlag.

2017 wurden in Kiel erstmals über sieben Millionen Tonnen Güter verladen und gelöscht. Auch die Kreuzfahrtbranche boomt.

shz.de von
15. Januar 2018, 14:35 Uhr

Kiel | Im Kieler Hafen sind 2017 erstmals mehr als sieben Millionen Tonnen Güter umgeschlagen worden. Insgesamt seien im vergangenen Jahr gut 7,4 Millionen Tonnen verladen beziehungsweise gelöscht worden, teilte der Geschäftsführer der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG, Dirk Claus, am Montag in Kiel mit. Dies entspricht einem Plus von 14,3 Prozent und ist den Angaben zufolge das bisher beste Ergebnis des Seehafens. Die größten prozentualen Zuwächse erzielten in 2017 die Massengüter, die um 24 Prozent über Vorjahresniveau lagen.

2018 werden rund 170 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen erwartet. Bislang seien 168 insgesamt Anläufe von 32 Schiffen gemeldet, sagte Claus. Es werden rund 600.000 Reisende erwartet. Im vergangenen Jahr gingen mit 513.500 Passagieren erstmals mehr als eine halbe Million Kreuzfahrtgäste in Kiel an oder von Bord. „In diesem Jahr wollen wir die herausragenden Ergebnisse im Bereich Kreuzfahrt erneut übertreffen“, sagte Claus.

Die Saison beginnt am 6. April mit einem Anlauf der „Boudicca“ der Fred. Olsen Cruise Lines. Häufigste Gäste werden die Schiffe der Reedereien AIDA/Costa, TUI Cruises und MSC sein. Allein AIDA plant den Hafen mit fünf Schiffen 63 Mal anzulaufen. Zur Kieler Woche (16.bis 24. Juni) werden vierzehn Anläufe erwartet, davon zwei von Flussschiffen. „Kiel zählt zu den führenden Start- und Zielhafen für Kreuzfahrten in Nordeuropa. Diese Position werden wir durch weitere Investitionen in unsere Hafenanlagen festigen.“ Im Spätsommer wird mit dem Bau eines zweiten Terminalgebäudes am Ostseekai begonnen.

Insgesamt gingen 2017 im Passagierverkehr gut 2,117 Millionen Passagiere an oder von Bord eines Fähr- oder Kreuzfahrtschiffes. Dies entspricht einem Plus von 1,6 Prozent gegenüber 2016. Der wichtigste Partner des Kieler Hafens im Passagierverkehr ist den Angaben zufolge die Color Line mit erneut 1,1 Millionen Passagieren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen